Kontakt
OMV Webseiten
en de
OMV Webseiten
OMV Webseiten
OMV Konzern www.omv.com Österreich www.omv.at Bulgarien www.omv.bg Deutschland www.omv.de Neuseeland www.omv.nz Norwegen www.omv.no Rumänien www.omv.ro Russland www.omv.ru Serbien www.omv.co.rs Slowakei www.omv.sk Slowenien www.omv.si Tschechien www.omv.cz Tunesien www.omv.tn Türkei www.omv.com.tr UAE www.omv.ae Ungarn www.omv.hu
OMV Gas Webseiten
OMV Gas www.omv-gas.com Österreich www.omv-gas.at Belgien www.omv-gas.be Deutschland www.omv-gas.de Ungarn www.omv-gas.hu Niederlande www.omv-gas.nl
OMV Petrom Webseiten
OMV Petrom www.omvpetrom.com Petrom Rumänien www.petrom.ro Petrom Moldawien www.petrom.md
Borealis Webseiten
Borealis Group www.borealisgroup.com
Schließen

OMV Strategie-Update: Profitables Wachstum

  • OMV veranstaltet einen Capital Markets Day und einen Media Summit in Istanbul, um die überarbeitete Unternehmensstrategie vorzustellen
  • Das OMV Portfolio wird deutlich geschärft, stärker fokussiert und vereinfacht
  • Die Unternehmensstrategie setzt auf starkes Wachstum des Upstream-Bereichs, auf die Erweiterung des integrierten Gasgeschäfts sowie auf die Restrukturierung des Raffinerie- und Marketinggeschäfts
  • OMV startet ein Performance-Programm zur signifikanten Steigerung der Profitabilität

OMV veranstaltet am 21. und 22. September 2011 einen Capital Markets Day und einen Media Summit in Istanbul, um über die Ergebnisse einer umfassenden Strategieüberarbeitung zu informieren. Diese wurde von Generaldirektor Gerhard Roiss eingeleitet und im Laufe der letzten Monate durchgeführt. OMV beabsichtigt ihr Portfolio stärker zu fokussieren und zu vereinfachen. Dabei werden die Schwerpunkte auf Wachstum im Upstream-Bereich, Integration im Gasgeschäft und Restrukturierung des Raffinerie- und Marketinggeschäfts gelegt. Ein Performance-Programm soll die Steigerung der Profitabilität und die Verbesserung der Wettbewerbsfähigkeit sicherstellen.

Gerhard Roiss, OMV Generaldirektor und Vorstandsvorsitzender, sagte: „Wir beabsichtigen ein fokussiertes, integriertes Öl- und Gasunternehmen mit erhöhter Profitabilität und starkem Wachstum im Upstream-Geschäft zu sein. Die Exploration und Produktion von Öl und Gas bietet beträchtliche Wachstumspotenziale und attraktive Renditen. Ein integriertes Gasgeschäft ausgehend von der Produktionsstätte über die Infrastruktur bis hin zu den europäischen Absatzmärkten wird unsere Rolle im europäischen Erdgasgeschäft stärken. Wir werden unser Portfolio schrittweise von Raffinerien und Marketing in Richtung Exploration und Produktion sowie Gas und Power verschieben. Während der Bereich Raffinerien und Marketing auch in Zukunft ein wichtiger Geschäftsbereich für OMV bleiben wird, wird sein Anteil am Gesamtportfolio zurückgehen und an das herausfordernde Marktumfeld angepasst. Ich bin daher sehr zuversichtlich, dass wir mit der heute präsentierten Strategie das richtige Gleichgewicht aus Fortführung vergangener Erfolgsleistungen und einer neu eingeleiteten Phase eines stärker fokussierten und integrierten Wachstums gefunden haben.“

Die wichtigsten Eckpfeiler der neuen Strategie von OMV zur Erreichung profitablen Wachstums sind:

Wachstum im Upstream-Bereich: Der Geschäftsbereich Exploration und Produktion (E&P) ist der Hauptwachstumstreiber innerhalb des Konzernportfolios. OMV wird etwa zwei Drittel ihrer zukünftigen Investitionsmittel in Richtung Exploration und Produktion von Erdöl und Erdgas lenken. Das Wachstum wird aus einer ganzen Reihe verschiedener Aktivitäten kommen: Die Grundlage bildet die Steigerung der Produktionsperformance in den bestehenden Assets. Zudem wird die Entwicklung von gefundenen Ressourcen zu nachgewiesenen Reserven und aktiver Produktion beschleunigt. Gezielte Akquisitionen werden die Produktion weiter erhöhen und zusätzliche Entwicklungsmöglichkeiten bieten. Ein erneuertes Explorationsportfolio einhergehend mit zunehmenden Explorationsaktivitäten wird zu einem starken Upstream-Portfolio und langfristigem Wachstum beitragen. Der regionale Fokus wird in erster Linie auf der Kaspischen Region, dem Mittleren Osten und Afrika liegen.

Integriertes Gasgeschäft: Erdgas wird zur primären Energiequelle Europas werden. Im Gegensatz zum Weltmarktprodukt Erdöl, benötigt das Erdgasgeschäft eine stärkere regionale Integration, vom Gasfeld bis zu den Absatzmärkten durch Logistikinfrastruktur. OMV wird daher ihre Position entlang der gesamten Gaswertschöpfungskette weiter ausbauen. Gaskraftwerke werden ein neues, attraktives Outlet für Gas aus Eigenproduktion sein und unser Gasabsatz- und Handelsgeschäft ideal ergänzen. Neue, eigene Gas-Positionen werden in der Kaspischen Region, im Mittleren Osten und in Afrika durch den E&P-Geschäftsbereich im Einklang mit der G&P-Marktstrategie erschlossen. Nabucco wird weiterhin ein Schlüsselprojekt für OMV sein und die Versorgungssicherheit in Europa langfristig gewährleisten. Darüber hinaus ist OMV ideal aufgestellt, um den Wert der Nabucco Gas Pipeline entlang ihrer ganzen Transitroute durch die OMV Kernmärkte Türkei und Rumänien bis hin zur europäischen Gasdrehscheibe Baumgarten in Österreich in ihrem vollen Umfang auszuschöpfen.

Restrukturiertes Raffinerie- und Marketinggeschäft: Als Reaktion auf die rückläufige Erdölproduktennachfrage in Europa, wird die Bedeutung des Geschäftsbereichs Raffinerien und Marketing (R&M) entsprechend angepasst. Das geplante Veräußerungspotenzial beläuft sich bis zum Jahr 2014 auf bis zu EUR 1 Mrd und sieht die Reduktion von Raffineriekapazitäten und Marketing-Assets vor. Darüber hinaus wird der Produktfokus der Raffinerien in Richtung stark nachgefragte Mitteldestillate und petrochemische Grundprodukte wie Propylen verlagert. Der Aufbau des „ Asset-Backed“-Handelsgeschäfts unterstützt des weiteren die optimale Nutzung und Auslastung der bestehenden Anlagen. Besonderes Augenmerk wird dabei auf das effektive Management von Kapital- und Kosteneffizienz gelegt.
 
Konzernweite Performance-Steigerung: Der Weg zu profitablem Wachstum wird durch ein Performance-Steigerungsprogramm unterstützt, das den ROACE (Return on Average Capital Employed) bis 2014 um 2%-Punkte steigern soll. Das Programm beinhaltet Maßnahmen zur Ertragssteigerung, Kostensenkung und Kapitaloptimierung.

Hintergrundinformationen

OMV Aktiengesellschaft
Mit einem Konzernumsatz von EUR 23,32 Mrd und einem Mitarbeiterstand von 31.398 im Jahr 2010 ist die OMV Aktiengesellschaft eines der größten börsennotierten Industrieunternehmen Österreichs. Im Bereich Exploration und Produktion ist OMV in den zwei Kernländern Rumänien und Österreich aktiv und hält ein ausgewogenes internationales Portfolio. Die sicheren Erdöl- und Erdgasreserven von OMV betrugen per Jahresende 2010 rund 1,15 Mrd boe, die Tagesproduktion belief sich auf rund 290.000 boe in 1-6/2011. Im Bereich Raffinerien und Marketing verfügt OMV über eine jährliche Raffineriekapazität von 22,3 Mio t und mit Ende Juni 2011 über rund 4.700 Tankstellen in 13 Ländern inklusive Türkei. Im Bereich Gas und Power hat OMV in 2010 in etwa 18 Mrd m³ Gas verkauft. OMV betreibt in Österreich ein 2.000 km langes Gaspipelinenetz mit einer vermarkteten Kapazität von rund 89 Mrd m³ im Jahr 2010. Der Central European Gas Hub zählt mit ca. 34 Mrd m³ jährlichem Handelsvolumen zu den wichtigsten Gashubs Kontinentaleuropas. Mit einem Anteil von 97% an Petrol Ofisi, Türkeis führendem Unternehmen im Tankstellen- und Kundengeschäft, hat OMV ihre Position weiter gestärkt.

Nachhaltigkeit
Die OMV hat den UN Global Compact unterzeichnet und fördert aktiv die Werte, zu denen sie sich in ihrem Code of Conduct verpflichtet hat. Sie übernimmt Verantwortung für Mensch und Umwelt, vor allem in sozial und wirtschaftlich sensiblen Regionen. Die OMV setzt laufend Schritte, um die wirtschaftliche, ökologische und soziale Dimension in ihrem geschäftlichen Handeln verantwortungsvoll zu berücksichtigen. Das Unternehmen berichtet regelmäßig über seine entsprechenden Aktivitäten in einem Nachhaltigkeitsbericht, der gemeinsam mit dem Geschäftsbericht erscheint, und orientiert sich dabei an den international anerkannten Berichtsstandards der Global Reporting Initiative (GRI).