Kontakt
OMV Webseiten
en de
OMV Webseiten
OMV Webseiten
OMV Konzern www.omv.com Österreich www.omv.at Bulgarien www.omv.bg Deutschland www.omv.de Neuseeland www.omv.nz Norwegen www.omv.no Rumänien www.omv.ro Russland www.omv.ru Serbien www.omv.co.rs Slowakei www.omv.sk Slowenien www.omv.si Tschechien www.omv.cz Tunesien www.omv.tn Türkei www.omv.com.tr UAE www.omv.ae Ungarn www.omv.hu
OMV Gas Webseiten
OMV Gas www.omv-gas.com Österreich www.omv-gas.at Belgien www.omv-gas.be Deutschland www.omv-gas.de Ungarn www.omv-gas.hu Niederlande www.omv-gas.nl
OMV Petrom Webseiten
OMV Petrom www.omvpetrom.com Petrom Rumänien www.petrom.ro Petrom Moldawien www.petrom.md
Borealis Webseiten
Borealis Group www.borealisgroup.com
Schließen

Bericht Jänner – Juni und Q2 2012

  • CCS EBIT vor Sondereffekten stieg um 82% vs. Q2/11 auf EUR 865 Mio
  • Den Aktionären zuzurechnender CCS Periodenüberschuss vor Sondereffekten stieg um 89% auf EUR 455 Mio
  • Verschuldungsgrad von 34% in Q2/11 auf 31% gesunken
  • E&P-Ergebnis wurde durch höhere Verkaufsmengen von Libyen unterstützt
  • G&P-Ergebnis durch die Ausweitung der Spanne zwischen ölpreisgebundenen und Hub-Gaspreisen negativ beeinflusst
  • R&M-Ergebnis profitierte von höheren Raffinerie- und Petrochemie-Margen
  • OMV startet die Implementierung des Performance-Steigerungsprogramms wie am Capital Markets Day in 2011 angekündigt

Gerhard Roiss, OMV Generaldirektor:
„Im ersten Halbjahr 2012 konnten wir unsere starke operative Performance trotz eines hochvolatilen politischen und wirtschaftlichen Umfelds fortsetzen. Die Implementierung unserer Strategie, die Wachstum im Upstream-Bereich in den Vordergrund stellt, nimmt Gestalt an. Im Februar haben wir über den Gasfund vor der rumänischen Schwarzmeerküste berichtet. Darüber hinaus konnten wir zuletzt wichtige Meilensteine, wie etwa den Zuschlag für 30% an einem Explorationsblock im bulgarischen Schwarzen Meer nahe dem Neptun-Block, die Unterzeichnung einer Upstream-Vereinbarung mit der Abu Dhabi National Oil Company, eine Reihe von Asset-Deals in Großbritannien sowie den Erwerb eines 15%-Anteils an einer Tiefwasser-Feldentwicklung in der nördlichen Norwegischen See, verzeichnen. Die Auswahl von Nabucco West als bevorzugte Pipelineroute nach Zentraleuropa für Gaslieferungen aus dem Shah Deniz II Feld in Aserbaidschan ist ein wichtiger Schritt in Richtung finaler Investitionsentscheidung. Im Downstream-Bereich ist das im letzten Jahr angekündigte Veräußerungsprogramm auf Kurs. Außerdem haben wir die Implementierung des konzernweiten Performance-Programms, das die angekündigte ROACE-Steigerung um 2%-Punkte bis 2014 liefern wird, gestartet. Alles in allem freue ich mich zu sehen, wie die Implementierung unserer Strategie Fahrt aufnimmt.‟

Weitere Informationen finden Sie im Bericht Jänner – Juni und Q2 2012 in der SideBar.