Kontakt
OMV Global
en de
OMV Global
Alle Standorte
Karte ansehen www.omv.com/karte
OMV Webseiten
OMV Konzern www.omv.com Österreich www.omv.at Bulgarien www.omv.bg Deutschland www.omv.de Neuseeland www.omv.nz Norwegen www.omv.no Rumänien www.omv.ro Russland www.omv.ru Serbien www.omv.co.rs Slowakei www.omv.sk Slowenien www.omv.si Tschechien www.omv.cz Tunesien www.omv.tn UAE www.omv.ae Ungarn www.omv.hu
OMV Gas Webseiten
OMV Gas www.omv-gas.com Österreich www.omv-gas.at Belgien www.omv-gas.be Deutschland www.omv-gas.de Ungarn www.omv-gas.hu Niederlande www.omv-gas.nl Türkei www.omv-gas.com.tr
OMV Petrom Webseiten
OMV Petrom www.omvpetrom.com Petrom Rumänien www.petrom.ro Petrom Moldawien www.petrom.md
Borealis Webseiten
Borealis Group www.borealisgroup.com
Schließen

Ergebnisse der ordentlichen OMV Hauptversammlung 2022

  • Dividende von EUR 2,30 je Aktie genehmigt
  • Dividenden-Zahltag 14. Juni 2022
  • Mitglieder des Aufsichtsrats gewählt

Die ordentliche Hauptversammlung der OMV hat eine Dividende von EUR 2,30 je Aktie für 2021 beschlossen. Zudem wurden unter anderem eine neue Vergütungspolitik für den Vorstand, der Vergütungsbericht für den Vorstand und für den Aufsichtsrat für 2021, der Long Term Incentive Plan 2022 sowie das Equity Deferral 2022 beschlossen und die Wahlen in den Aufsichtsrat durchgeführt.

Die heutige Hauptversammlung genehmigte eine Dividende von EUR 2,30 je Aktie. Zahltag ist der 14. Juni 2022. Der vom Aufsichtsrat festgestellte Jahresabschluss wurde vorgelegt. Dem Vorstand, mit Ausnahme des ehemaligen Vorstandsvorsitzenden und Generaldirektors Rainer Seele, und dem Aufsichtsrat wurden für ihre Tätigkeit im Geschäftsjahr 2021 die Entlastung erteilt. Zum Abschlussprüfer und Konzernabschlussprüfer für das Geschäftsjahr 2022 wurde die Ernst & Young Wirtschaftsprüfungsgesellschaft m.b.H., Wien, gewählt.

Die Hauptversammlung hat die neue Vergütungspolitik für den Vorstand, welche unter anderem eine höhere Gewichtung von Nachhaltigkeitsaspekten sowie Leistungskennzahlen zur Messung der Umsetzung der Strategie 2030 berücksichtigen, beschlossen.

Weiterhin hat die Hauptversammlung den Long Term Incentive Plan 2022, ein langfristiges Vergütungsinstrument für die Vorstandsmitglieder und ausgewählte Führungskräfte, und das Equity Deferral 2022, ein integrierter Bestandteil der jährlichen Bonus-Vereinbarung der Vorstandsmitglieder, beschlossen.

Aufgrund des Rücktritts von Frau Christine Catasta und des Auslaufens der Funktionsperioden von fünf der derzeit von der Hauptversammlung gewählten zehn Aufsichtsratsmitglieder, jeweils mit Wirksamkeit zum Ablauf der Hauptversammlung am 3. Juni 2022, wurden sechs Aufsichtsratsmitglieder von der Hauptversammlung gewählt:
 

  • Frau Edith Hlawati
  • Frau Elisabeth Stadler
  • Herr Robert Stajic
  • Herr Jean-Baptiste Renard
  • Herr Stefan Doboczky
  • Frau Gertrude Tumpel-Gugerell

Die Abstimmungsergebnisse der ordentlichen OMV Hauptversammlung 2022 finden Sie unter www.omv.com/hauptversammlung.

Hintergrundinformation

OMV Aktiengesellschaft

Mit einem Konzernumsatz von EUR 36 Mrd und einem Mitarbeiterstand von rund 22.400 im Jahr 2021 ist die OMV eines der größten börsennotierten Industrieunternehmen Österreichs.

Im Bereich Chemicals & Materials zählt die OMV durch ihre Tochtergesellschaft Borealis zu den weltweit führenden Anbietern von fortschrittlichen und kreislauforientierten Polyolefinlösungen und ist eine europäische Marktführerin bei Basischemikalien, Pflanzennährstoffen und Kunststoffrecycling. Gemeinsam mit den zwei wichtigen Joint Ventures – Borouge (mit ADNOC, in den VAE und Singapur) und Baystar™ (mit TotalEnergies, in den USA) – liefert Borealis Produkte und Dienstleistungen für Kunden auf der ganzen Welt. Der OMV Geschäftsbereich Refining & Marketing produziert und vermarktet Kraftstoffe sowie Rohstoffe für die chemische Industrie, betreibt drei Raffinerien in Europa und hält eine Beteiligung von 15 % an einem Raffinerie-Joint Venture in den VAE. Die OMV betreibt rund 2.100 Tankstellen in zehn europäischen Ländern. Zu den Aktivitäten gehört zudem Gas & Power Osteuropa, im Rahmen derer die OMV ein Gaskraftwerk in Rumänien betreibt. Im Geschäftsbereich Exploration & Production befasst sich die OMV mit der Suche, Erschließung und Produktion von Öl und Gas in den vier Kernregionen Mittel- und Osteuropa, Mittlerer Osten und Afrika, Nordsee sowie Asien-Pazifik. Die durchschnittliche Tagesproduktion, inklusive der Produktion eines Joint Ventures in Russland, lag 2021 bei 486.000 boe/d mit einem Schwerpunkt auf der Produktion von Erdgas (rund 60 %). Ab dem 1. März 2022 werden die russischen Unternehmen nicht mehr konsolidiert. Zu den Aktivitäten dieses Geschäftsbereichs gehört auch Gas Marketing Westeuropa, im Rahmen derer die OMV Gasspeicher in Österreich und Deutschland betreibt. 

Die OMV wird sich von einem integrierten Öl-, Gas- und Chemieunternehmen zu einer führenden Anbieterin von innovativen nachhaltigen Kraftstoffen, Chemikalien und Materialien entwickeln und dabei eine weltweit führende Rolle in der Kreislaufwirtschaft einnehmen. Mit der Umstellung auf ein CO2-armes Geschäft verfolgt die OMV das Ziel, bis spätestens 2050 in allen drei Scopes klimaneutral zu werden.