Kontakt
OMV Webseiten
en de
OMV Webseiten
OMV Websites
OMV www.omv.com/en Österreich www.omv.at/de-at Bulgarien www.omv.bg/bg-bg Tschech. Rep. www.omv.cz/cs-cz Deutschland www.omv.de/de-de Ungarn www.omv.hu/hu-hu Neuseeland www.omv.nz/en-nz Norwegen www.omv.no/no-no Rumänien www.omv.ro/ro-ro Russland www.omv.ru/ru-ru Serbien www.omv.co.rs/sr-rs Slowenien www.omv.si/sl-si Slowakei www.omv.sk/sk-sk Tunesien www.omv.tn/ar-tn Türkei www.omv.com.tr UAE www.omv.ae/en-ae
OMV Gas Websites
OMV Gas www.omv-gas.com/de
OMV Petrom Websites
OMV Petrom www.omvpetrom.com/ro
Schließen

OMV verstärkt Konzernzentrale in Wien

  • Konzernweite Personal-, Finanz- und IT-Aufgaben werden in Wien gebündelt
  • Die OMV schafft damit mehr als 250 zusätzliche, hochqualifizierte Jobs in Österreich

Die OMV ist in den vergangenen Jahren deutlich gewachsen und hat sich internationaler ausgerichtet. Bei allen Aktivitäten sind ein hohes Digitalisierungsniveau sowie eine zentrale Datenerfassung und -verarbeitung wesentliche Erfolgskriterien. Voraussetzung dafür ist die Bündelung aller entsprechenden Kernkompetenzen. Österreich hat sich im OMV-Konzern als Forschungs- und Innovationsstandort bewährt. Hier werden zukünftig verstärkt digitale Technologien entwickelt und international ausgerollt.

Vor diesem Hintergrund baut die OMV die Rolle der Konzernzentrale in Wien aus. Diese wird – einem globalen Business- und Governance-Modell folgend – künftig für alle konzernweiten Aufgaben im Finanz- und Personalbereich sowie für die Digitalisierung und IT verantwortlich sein. Die Umsetzung erfolgt schrittweise bis Ende 2020.

Rainer Seele, Vorstandsvorsitzender und Generaldirektor der OMV: „Mit dieser Maßnahme schaffen wir mehr als 250 neue, hochqualifizierte Arbeitsplätze in Österreich, wo unsere Wurzeln liegen. Dementsprechend werden wir von Wien aus die internationale Steuerung des Konzerns stärken sowie Digitalisierung, Technologieentwicklung und Innovation vorantreiben.“

Diese Neuausrichtung gab die OMV heute anlässlich einer gemeinsamen Pressekonferenz mit Bundeskanzler Sebastian Kurz in Wien bekannt: „Ich freue mich über jeden zusätzlichen Arbeitsplatz, der in Österreich geschaffen wird. Das ist nicht nur ein positives Signal für den Arbeitsmarkt, sondern auch für den Wirtschaftsstandort Österreich insgesamt. Zudem bestärkt uns dies in der Umsetzung unserer Digitalisierungsoffensive“, so der Österreichische Bundeskanzler.

Hintergrundinformation:

OMV Aktiengesellschaft
Die OMV fördert und vermarktet Öl und Gas, innovative Energielösungen und hochwertige petrochemische Produkte – in verantwortlicher Weise. Mit einem Konzernumsatz von EUR 23 Mrd und einem Mitarbeiterstand von mehr als 20.000 im Jahr 2018 ist die OMV Aktiengesellschaft eines der größten börsennotierten Industrieunternehmen Österreichs. Im Bereich Upstream verfügt die OMV über eine starke Basis in Rumänien und Österreich als Teil der Kernregion Zentral- und Osteuropa sowie ein ausgeglichenes internationales Portfolio mit Russland, der Nordsee, dem Mittleren Osten & Afrika sowie Asien-Pazifik als weitere Kernregionen. 2018 lag die Tagesproduktion bei rund 427.000 boe/d. Im Bereich Downstream betreibt die OMV drei Raffinerien mit einer jährlichen Kapazität von 17,8 Mio Tonnen und über 2.000 Tankstellen in zehn Ländern. Die OMV verfügt über Gasspeicher in Österreich sowie Deutschland; die Tochtergesellschaft Gas Connect Austria GmbH ist Betreiberin eines Gaspipelinenetzes. 2018 hat die OMV etwa 114 TWh Gas verkauft. Nachhaltigkeit ist ein integraler Bestandteil der Unternehmensstrategie. Die OMV wird bis 2025 EUR 500 Mio in innovative Energielösungen investieren.