Kontakt
OMV Webseiten
en de
OMV Webseiten
OMV Webseiten
OMV Konzern www.omv.com Österreich www.omv.at Bulgarien www.omv.bg Deutschland www.omv.de Neuseeland www.omv.nz Norwegen www.omv.no Rumänien www.omv.ro Russland www.omv.ru Serbien www.omv.co.rs Slowakei www.omv.sk Slowenien www.omv.si Tschechien www.omv.cz Tunesien www.omv.tn Türkei www.omv.com.tr UAE www.omv.ae Ungarn www.omv.hu
OMV Gas Webseiten
OMV Gas www.omv-gas.com Österreich www.omv-gas.at Belgien www.omv-gas.be Deutschland www.omv-gas.de Ungarn www.omv-gas.hu Niederlande www.omv-gas.nl
OMV Petrom Webseiten
OMV Petrom www.omvpetrom.com Petrom Rumänien www.petrom.ro Petrom Moldawien www.petrom.md
Borealis Webseiten
Borealis Group www.borealisgroup.com
Schließen

OMV zu Vorfall im Jemen

Update 5

Verbindungsbüro im Jemen wieder eröffnet; Britischer Kontraktor aus dem Krankenhaus entlassen
OMV informiert, dass das Verbindungsbüro des Unternehmens in Sanaa, Jemen mit 9. Oktober wieder geöffnet wurde. Der verletzte, britische Kontraktor, der als Senior Planungsingenieur für die OMV Jemen tätig ist, konnte bereits aus dem Krankenhaus entlassen werden und ist auf dem Weg der Besserung. OMV unterstützt die offiziellen Untersuchungen der Polizei und hält ihre strengen Reisebeschränkungen für den Jemen weiter aufrecht.

Update 4

OMV Länderinformation Jemen 
OMV ist seit 2003 im Jemen aktiv. Das Land zählt zur OMV Kernregion Mittlerer Osten und produziert derzeit rund 20.000 boe/d aus dem Haban Ölfeld im Block S2, im Zentraljemen (OMV Anteil an der Produktion sind rund 6.500 boe/d). Das Unternehmen unterhält ein Verbindungsbüro in Sanaa, welches vorübergehend geschlossen wurde. Im Jemen gelten hohe Reisebeschränkungen für Mitarbeiter. Derzeit beschäftigt das Unternehmen im Land rund 300 Mitarbeiter, davon 55 OMV Expatriates (inklusive 16 Österreicher).

Update 3

Keine Explosion bei OMV Gebäude in Sanaa, Jemen
OMV informiert, dass es zu keiner Explosion am Firmengelände des Unternehmens in der jemenitischen Hauptstadt Sanaa gekommen ist. Polizei und zuständige Behörden untersuchen derzeit den tragischen Vorfall, der sich heute um 9 Uhr morgen lokaler Zeit ereignet hat. Der jemenitische Security Guard wird derzeit von den Einsatzkräften einvernommen. Die OMV hat ihr Hauptstadtbüro umgehend geschlossen und psychologische Unterstützung für die Mitarbeiter veranlasst. Das Unternehmen hat keinerlei Anhaltspunkte für einen politisch motivierten Hintergrund.

Update 2

Französischer Staatsangehöriger starb, Brite schwer verletzt
OMV bestätigt, dass der schwer verletzte Mitarbeiter heute in einem jemenitischen Krankenhaus seinen schweren Verletzungen erlegen ist. Der Mitarbeiter einer Leihfirma war französischer Staatsangehöriger und war als Mitarbeiter der Einkaufsabteilung für das Unternehmen tätig. OMV drückt den Angehörigen ihr tiefstes Mitgefühl aus.
Der zweite verletzte Leiharbeiter ist britischer Staatsangehöriger und befindet sich derzeit in einem Krankenhaus in Sanaa. Er arbeitet als Experte für das Büro der OMV. Der Täter arbeitete als Security-Guard und ist Jemenite.
Polizei und zuständige Behörden sind vor Ort und untersuchen diesen tragischen Vorfall, der sich heute um 9 Uhr morgens lokaler Zeit ereignete.
OMV sieht derzeit keine Indikationen für einen politischen Hintergrund dieses Vorfalls. OMV steht derzeit in direktem Kontakt mit den zuständigen Leihfirmen sowie den betroffenen Botschaften im Land, um vollste Unterstützung sicherzustellen.

OMV ist seit 2003 im Jemen aktiv. Das Land zählt zur OMV Kernregion Mittlerer Osten und produziert derzeit rund 6,500 boe/d aus dem Haban Ölfeld im Block S2, im Zentraljemen. Das Unternehmen unterhält ein Branch Office in Sanaa und hat hohe Reisebeschränkungen für ihre Mitarbeiter.

Update 1

OMV zu Yemen: Sicherheitsvorfall unter Kontrolle
1 schwer Verletzter, ein leicht Verletzter

OMV bestätigt einen schweren Sicherheitsvorfall im OMV Branch Office in Sanaa, Jemen. Laut derzeit vorliegenden Informationen hat ein bewaffneter Security-Guard heute um 9 Uhr morgens Ortszeit unkontrolliert Schüsse abgegeben, dabei wurde ein Mitarbeiter einer Leihfirma schwer und ein anderer Mitarbeiter (ebenfalls Leihfirma) leicht verletzt.
Der Täter konnte mittlerweile überwältigt werden, die Lage ist unter Kontrolle. Die verletzten Mitarbeiter wurden zur medizinischen Versorgung in Krankenhäuser gebracht. Polizei und Einsatzkräfte waren umgehend vor Ort und untersuchen derzeit den Vorfall.
Sobald weitere Informationen vorliegen, werden diese kommuniziert werden.

Medien Statement
OMV bestätigt einen Sicherheitsvorfall im Verbindungsbüro des Unternehmens in Sanaa, Jemen. Näheres ist derzeit noch nicht bekannt, es liegen noch keine weiteren gesicherten Informationen vor. Sobald wir näheres wissen, werden wir diese Informationen bekannt geben.

Zurück zur Übersicht