Kontakt
OMV Webseiten
en de
OMV Webseiten
OMV Webseiten
OMV Konzern www.omv.com Österreich www.omv.at Bulgarien www.omv.bg Deutschland www.omv.de Neuseeland www.omv.nz Norwegen www.omv.no Rumänien www.omv.ro Russland www.omv.ru Serbien www.omv.co.rs Slowakei www.omv.sk Slowenien www.omv.si Tschechien www.omv.cz Tunesien www.omv.tn Türkei www.omv.com.tr UAE www.omv.ae Ungarn www.omv.hu
OMV Gas Webseiten
OMV Gas www.omv-gas.com Österreich www.omv-gas.at Belgien www.omv-gas.be Deutschland www.omv-gas.de Ungarn www.omv-gas.hu Niederlande www.omv-gas.nl
OMV Petrom Webseiten
OMV Petrom www.omvpetrom.com Petrom Rumänien www.petrom.ro Petrom Moldawien www.petrom.md
Borealis Webseiten
Borealis Group www.borealisgroup.com
Schließen

OMV schließt den Verkauf von Bayernoil ab

  • Verkauf des 45%-Anteils am Raffinierieverbund Bayernoil an Varo Energy B.V. per 30. Juni 2014 abgeschlossen
  • Fokussierung der OMV auf Raffineriestandorte mit hoher Integration

Die OMV hat wie geplant den Verkauf des 45%-Anteils am deutschen Raffinerieverbund Bayernoil per 30. Juni 2014 abgeschlossen. OMV Generaldirektor Gerhard Roiss: "Mit dem Abschluss der Bayernoil-Transaktion haben wir ein weiteres Mal unsere Stärke bei der Implementierung der neuen fokussierten Unternehmensstrategie bewiesen, die wir im Jahr 2011 angekündigt haben." Seit damals wurden unter anderem die Tankstellennetze in Bosnien-Herzegowina und Kroatien sowie das Schmiermittelgeschäft der OMV verkauft. Sämtliche Transaktionen haben die Cash-Position des Unternehmens erheblich gestärkt.

"Die Transaktion stellt den größten Schritt im Rahmen des definierten Divestment-Programms dar, das bis Ende 2014 Erlöse von bis zu EUR 1 Mrd erzielen soll. Mit dem Verkauf von Bayernoil ist die Optimierung des OMV Raffinerie-Portfolios abgeschlossen. Die verbleibenden OMV Raffinerien sind hervorragend in die Rohölverarbeitung und/oder die Petrochemie integriert mit entsprechenden Wettbewerbsvorteilen in unseren Kernmärkten", sagt Manfred Leitner, Vorstandsmitglied verantwortlich für den Geschäftsbereich Raffinerien und Marketing.

Die OMV betreibt weiterhin drei Raffinerien mit einer jährlichen Gesamtkapazität von rund 17,4 Mio Tonnen: Jene in Schwechat (Österreich) und Burghausen (Süddeutschland) verfügen über eine integrierte Petrochemie-Produktion, die Raffinerie in Petrobrazi (Rumänien) ist vollständig auf die Verarbeitung von rumänischem Rohöl ausgerichtet und daher zu 100% in das Upstream-Geschäft integriert.

Hintergrundinformationen:

OMV Aktiengesellschaft
Mit einem Konzernumsatz von EUR 42,41 Mrd und einem Mitarbeiterstand von rund 27.000 im Jahr 2013 ist die OMV Aktiengesellschaft das größte börsennotierte Industrieunternehmen Österreichs. Der Geschäftsbereich Exploration und Produktion verfügt über eine starke Basis in Rumänien und Österreich und ein wachsendes internationales Portfolio. 2013 lag die Tagesproduktion bei rund 288.000 boe/d. Die OMV betreibt ein Gaspipelinenetz in Österreich und Gasspeicher in Österreich und Deutschland mit einer Kapazität von 2,6 Mrd m3. Im Bereich Raffinerien und Marketing verfügt die OMV nach der Veräußerung von Bayernoil über eine jährliche Raffineriekapazität von 17,4 Mio Tonnen und mit Ende 2013 über rund 4.200 Tankstellen in 11 Ländern inklusive Türkei.