Kontakt
OMV Webseiten
en de
OMV Webseiten
OMV Webseiten
OMV Konzern www.omv.com Österreich www.omv.at Bulgarien www.omv.bg Deutschland www.omv.de Neuseeland www.omv.nz Norwegen www.omv.no Rumänien www.omv.ro Russland www.omv.ru Serbien www.omv.co.rs Slowakei www.omv.sk Slowenien www.omv.si Tschechien www.omv.cz Tunesien www.omv.tn Türkei www.omv.com.tr UAE www.omv.ae Ungarn www.omv.hu
OMV Gas Webseiten
OMV Gas www.omv-gas.com Österreich www.omv-gas.at Belgien www.omv-gas.be Deutschland www.omv-gas.de Ungarn www.omv-gas.hu Niederlande www.omv-gas.nl
OMV Petrom Webseiten
OMV Petrom www.omvpetrom.com Petrom Rumänien www.petrom.ro Petrom Moldawien www.petrom.md
Borealis Webseiten
Borealis Group www.borealisgroup.com
Schließen

OMV mit erster Gasförderung aus dem Latif-Gasfeld in Pakistan

9. März 2009 (09:00)

  • OMV Position in der Kernregion „Mittlerer Osten“ weiter gestärkt
  • Erfolg im E&P-Bereich trägt zur Erdgasversorgung Pakistans bei

OMV, der führende Energiekonzern im europäischen Wachstumsgürtel, hat zusammen mit ihren Joint-Venture Partnern ENI und PPL, mit einer erweiterten Testförderung aus der Explorationsbohrung Latif-1 begonnen. Der Latif Block befindet sich 100 km von Sukkur in der südlichen Provinz Pakistans Sindh. Die Tagesproduktion der OMV liegt in Pakistan derzeit bei rund 17.000 boe.

Helmut Langanger, OMV Vorstand für Exploration und Produktion: „Unsere Investitionen in internationalen E&P-Projekten stärken unsere Position als zuverlässiger Energieversorger. Der Erfolg der Explorationsbohrung Latif-1 leistet einen Beitrag zur Gasversorgung Pakistans und bestärkt unser Interesse an der Kernregion Mittlerer Osten.”

In einem weiteren Schritt wird das Erdgas über eine 23 km lange Leitung zu der Kadanwari Aufbereitungsanlage weitertransportiert, für die OMV Pakistan als Betriebsführer verantwortlich zeichnet. Diese Anlage verfügt über ausreichende Aufbereitungskapazitäten für die zusätzlichen Erdgasfördermengen. Das pakistanische Unternehmen SSGCL wird die zusätzlichen Erdgasmengen aus dem Latif-Gasfeld in der südlichen Provinz Sindh weitervertreiben.

In den ersten 3 Quartalen 2009 wird sich die tägliche Testförderrate aus dem Latif-Gasfeld auf etwa 1.000 boe belaufen. Im 4. Quartal 2009 werden zusätzliche Erdgasmengen aus der zweiten Explorationsbohrung Latif-2 mit einer Tagesförderrate von rund 4.000 boe zur Verfügung stehen. Nach Abschluss der Testphase wird ein Feldentwicklungsplan der Regierung Pakistans zur Zustimmung vorgelegt, der nach dessen Umsetzung die Gasproduktion aus dem Latif-Gasfeld ab dem Jahr 2011 weiter steigern wird.

Die neuen Latif-Erdgasreserven sind das Ergebnis der durchgehend erfolgreichen Explorationsbemühungen der OMV in Zusammenarbeit mit ihren Joint-Venture Partnern in Pakistan zur Steigerung der einheimischen Gasproduktion des Landes.

Ausgewogenes internationales E&P-Portfolio
OMV hält ein ausgewogenes internationales E&P-Portfolio in 20 Ländern, das sich auf sechs Kernregionen aufteilt: Mittel- und Osteuropa, Nordafrika, Nord-West Europa, Mittlerer Osten, Australien/Neuseeland und Russland/Kaspische Region. Die Tagesproduktion der OMV liegt bei rund 317.000 boe.

Hintergrundinformation:

Konsortialpartner:
OMV (Betriebsführer)  33,4%
ENI  33,3%
PPL  33,3%

OMV in Pakistan
OMV (PAKISTAN) Exploration GmbH ist eine 100%-Tochter der OMV Aktiengesellschaft und seit 1991 in Pakistan tätig. OMV (PAKISTAN) beschäftigt 598 pakistanische und 12 internationale Mitarbeiter. Die Aktivitäten von OMV konzentrieren sich derzeit auf die mittlere Indus-Region, wo OMV als Betriebsführer eine starke Position aufgebaut hat. Das Unternehmen expandiert allerdings auch in andere Regionen des Landes.

Bisher hat OMV rund 226 Mio. USD in die Exploration, Erweiterung und Feldentwicklung in Pakistan investiert. Inklusive zwei neuer Lizenzen hat die OMV Anteile an insgesamt zehn Blöcken: acht Explorationslizenzen und zwei Entwicklungs- und Produktionslizenzen im mittleren Indus-Becken. Die derzeitige Tagesproduktion der OMV in Pakistan beträgt rund 17.000 boe.

OMV Aktiengesellschaft:
Mit einem Konzernumsatz von EUR 25,54 Mrd. und einem Mitarbeiterstand von 41.282 im Jahr 2008 ist die OMV Aktiengesellschaft eines der größten börsenotierten Industrieunternehmen Österreichs. Als führendes Erdöl- und Erdgasunternehmen Mitteleuropas ist der OMV Konzern im Bereich Raffinerien & Marketing (R&M) in 13 Ländern tätig. Im Bereich Exploration & Produktion (E&P) ist die OMV in 20 Ländern auf fünf Kontinenten aktiv. Der Bereich Gas & Power (G&P) verkauft jährlich über 13 Mrd m³ Gas. In Baumgarten, eine der bedeutendsten Erdgasdrehscheiben Europas, werden rund 66 Mrd m³ Erdgas pro Jahr  weiterverteilt. Der Central European Gas Hub der OMV zählt zu den drei größten Hubs Kontinentaleuropas.

Die OMV ist der größte Öl- und Erdgaskonzern Mitteleuropas mit Öl- und Gasreserven von rund 1,2 Mrd boe, einer Tagesproduktion von rund 317.000 boe und einer jährlichen Raffineriekapazität von rund 26 Mio t. OMV verfügt nunmehr über 2.528 Tankstellen in 13 Ländern. Der Marktanteil des Konzerns im Bereich R&M im Donauraum beträgt damit rund 20%.

Durch den Erwerb von 41,58% an der Petrol Ofisi, Türkeis führendem Unternehmen im Tankstellen- und Kundengeschäft, baute die OMV ihre führende Position im europäischen Wachstumsgürtel weiter aus.

Mit dem OMV Future Energy Fund wurde im Juni 2006 eine eigene Gesellschaft gegründet, die Projekte zu Erneuerbaren Energien mit mehr als EUR 100 Mio. finanziell unterstützen wird. Damit will die OMV den Übergang von einem reinen Erdöl- und Erdgaskonzern zu einem Energiekonzern einleiten, der Erneuerbare Energien in seinem Portfolio hat.

OMV Corporate Social Responsibility (CSR)
Die OMV ist Mitglied des U.N. Global Compact und hat sich mit ihrem Code of Conduct zu klaren Werten verpflichtet und übernimmt Verantwortung für Mensch und Umwelt vor allem in sozial und wirtschaftlich sensiblen Regionen. Das Unternehmen setzt laufend Schritte, um die wirtschaftliche, ökologische und soziale Dimension in ihrem geschäftlichen Handeln, zu berücksichtigen. Die OMV berichtet alle zwei Jahre in einem CSR Performance Report über ihre entsprechenden Aktivitäten und orientiert sich an den international gültigen Berichtsstandards der GRI - Global Reporting Initiative.

Zurück zur Übersicht