Kontakt
OMV Webseiten
en de
OMV Webseiten
OMV Webseiten
OMV Konzern www.omv.com Österreich www.omv.at Bulgarien www.omv.bg Deutschland www.omv.de Neuseeland www.omv.nz Norwegen www.omv.no Rumänien www.omv.ro Russland www.omv.ru Serbien www.omv.co.rs Slowakei www.omv.sk Slowenien www.omv.si Tschechien www.omv.cz Tunesien www.omv.tn Türkei www.omv.com.tr UAE www.omv.ae Ungarn www.omv.hu
OMV Gas Webseiten
OMV Gas www.omv-gas.com Österreich www.omv-gas.at Belgien www.omv-gas.be Deutschland www.omv-gas.de Ungarn www.omv-gas.hu Niederlande www.omv-gas.nl
OMV Petrom Webseiten
OMV Petrom www.omvpetrom.com Petrom Rumänien www.petrom.ro Petrom Moldawien www.petrom.md
Borealis Webseiten
Borealis Group www.borealisgroup.com
Schließen

Bericht Jänner – Juni und Q2 2011

Politische Unruhen in Nordafrika und dem Mittleren Osten belasten Ergebnis

10. August 2011 (07:30)

EBIT-Rückgang vs. Q2/10: CCS EBIT vor Sondereffekten fiel um 25% auf EUR 468 Mio wegen des Produktionsausfalls in Libyen und im Jemen, hoher Explorationsaufwendungen sowie niedrigerer Raffineriemargen. Der den Aktionären zuzurechnende CCS Periodenüberschuss vor Sondereffekten fiel um 25% auf EUR 236 Mio

Starke Verbesserung des Verschuldungsgrads: Nach Abschluß einer Kapitalerhöhung und Begebung einer Hybridanleihe in Q2/11 fiel das Gearing von 47% Ende Q1/11 auf 34%

Ausblick 2011: In E&P wird wegen der Produktionsunterbrechungen in Nordafrika und im Mittleren Osten mit einer Produktion unter dem Niveau von 2010 gerechnet; in R&M soll der Einbezug von Petrol Ofisi die Ergebnisse stützen; in G&P wird der Beginn des kommerziellen Betriebs der ersten Stromprojekte für H2/11 erwartet

Gerhard Roiss, OMV Generaldirektor:
„Das zweite Quartal brachte viele Herausforderungen, von denen wir manche nicht beeinflussen konnten. Die politischen Unruhen in Nordafrika und dem Mittleren Osten bedeuten für uns nach wie vor einen Verlust von signifikanten Produktionsmengen, die durch den höheren Ölpreis nicht ausgeglichen werden konnten. In R&M und G&P war der Margendruck das vorrangige Thema und hinterließ seine Spuren in den Ergebnissen dieser Geschäftsbereiche. Im Hinblick auf unsere Bilanz haben wir im vergange-nen Quartal zwei wichtige Kapitalmarkttransaktionen platziert – eine Kapitalerhöhung und eine Hybridanleihe mit jeweils EUR 750 Mio – und dadurch den Verschuldungsgrad auf 34% gesenkt. Ich freue mich auch über Erfolge unserer Explorationsbestrebungen, welche kürzlich drei vielversprechende Funde eingebracht haben. Ohne Frage werden in der Zukunft weitere Herausforderungen auf uns zukommen, aber mit unserer aktualisierten Strategie, die wir im September bekanntgeben, werden wir gut aufgestellt sein, um diese zu bewältigen.“

Weitere Informationen finden Sie im Bericht Jänner – Juni und Q2 2011: