Kontakt
OMV Global
en de
OMV Global
Alle Standorte
Karte ansehen www.omv.com/karte
OMV Webseiten
OMV Konzern www.omv.com Österreich www.omv.at Bulgarien www.omv.bg Deutschland www.omv.de Neuseeland www.omv.nz Norwegen www.omv.no Rumänien www.omv.ro Russland www.omv.ru Serbien www.omv.co.rs Slowakei www.omv.sk Slowenien www.omv.si Tschechien www.omv.cz Tunesien www.omv.tn UAE www.omv.ae Ungarn www.omv.hu
OMV Gas Webseiten
OMV Gas www.omv-gas.com Österreich www.omv-gas.at Belgien www.omv-gas.be Deutschland www.omv-gas.de Ungarn www.omv-gas.hu Niederlande www.omv-gas.nl Türkei www.omv-gas.com.tr
OMV Petrom Webseiten
OMV Petrom www.omvpetrom.com Petrom Rumänien www.petrom.ro Petrom Moldawien www.petrom.md
Borealis Webseiten
Borealis Group www.borealisgroup.com
Schließen

Borealis erhält von EuroChem verbindliches Angebot für den Erwerb des Geschäftsbereichs Pflanzennährstoffe, Melamin und technischer Stickstoff

Borealis, einer der global führenden Anbieter fortschrittlicher und kreislauforientierter Polyolefinlösungen und europäischer Marktführer in den Bereichen Basischemikalien, Pflanzennährstoffe und mechanisches Recycling von Kunststoffen, hat von EuroChem ein verbindliches Angebot für den Erwerb des Borealis-Stickstoffgeschäfts erhalten, das Pflanzennährstoffe, Melamin und technische Stickstoffprodukte umfasst. Das Angebot bewertet das Geschäft auf Basis des Unternehmenswertes mit EUR 455 Mio.

EuroChem ist einer der führenden globalen Düngemittelhersteller und eines von nur drei Unternehmen weltweit mit Produktionskapazitäten bei allen drei Hauptnährstoffgruppen: Stickstoff, Phosphate und Kali. Als vertikal integriertes Unternehmen erweitert EuroChem seine Produktions- und Vertriebskapazitäten in den wichtigsten Regionen der Welt. Die Gruppe verfügt über wichtige Produktionsstätten in Russland, Belgien, Kasachstan und Litauen, beschäftigt mehr als 27.000 Mitarbeiter in 40 Ländern und vertreibt ihre Produkte in mehr als 100 Ländern.

Durch die Transaktion würde das Stickstoffgeschäft von EuroChem in Europa erheblich ausgebaut, indem Produktionsanlagen in Österreich, Deutschland und Frankreich sowie ein umfassendes Verkaufs- und Vertriebsnetz unter Nutzung der Donau hinzukommen.

Borealis wird in Kürze die obligatorischen Informations- und Konsultationsverfahren mit Arbeitnehmervertretern einleiten. Die Transaktion unterliegt außerdem bestimmten Vollzugsbedingungen und behördlichen Genehmigungen. Der Vollzug wird für die zweite Hälfte des Jahres 2022 erwartet. 

Borealis wird sich weiterhin auf seine Kernaktivitäten konzentrieren: die Produktion innovativer und nachhaltiger Lösungen in den Bereichen Polyolefine und Basischemikalien, sowie das Vorantreiben des  Wandels zu einer Kreislaufwirtschaft.