Kontakt
OMV Webseiten
en de
OMV Webseiten
OMV Webseiten
OMV Konzern www.omv.com Österreich www.omv.at Bulgarien www.omv.bg Deutschland www.omv.de Neuseeland www.omv.nz Norwegen www.omv.no Rumänien www.omv.ro Russland www.omv.ru Serbien www.omv.co.rs Slowakei www.omv.sk Slowenien www.omv.si Tschechien www.omv.cz Tunesien www.omv.tn Türkei www.omv.com.tr UAE www.omv.ae Ungarn www.omv.hu
OMV Gas Webseiten
OMV Gas www.omv-gas.com Österreich www.omv-gas.at Belgien www.omv-gas.be Deutschland www.omv-gas.de Ungarn www.omv-gas.hu Niederlande www.omv-gas.nl
OMV Petrom Webseiten
OMV Petrom www.omvpetrom.com Petrom Rumänien www.petrom.ro Petrom Moldawien www.petrom.md
Borealis Webseiten
Borealis Group www.borealisgroup.com
Schließen

Resourcefulness: the new OMV concept for responsible behavior

  • Zielsetzung ist die langfristige Sicherung von Energieressourcen
  • Verpflichtendes Engagement für das Management

Die OMV setzt sich mit ihrem Nachhaltigkeitsmanagement seit Jahren für verantwortungsvolles Handeln für Gesellschaft und Umwelt ein. Als weiterer Schritt wird nun das Konzept Resourcefulness implementiert, mit dem sich der Konzern noch stärker darauf fokussiert, in Zukunft in nachhaltiger und verantwortungsbewusster Art profitabel zu wachsen. Die Kernelemente des Konzepts beinhalten Bildung und Entwicklung sowie die Förderung des sozialen Engagements von Mitarbeitern, Umweltmanagement, die Sicherung zukünftiger Energien sowie die Messbarmachung von Nachhaltigkeitsaktivitäten.

Verantwortungsvolles Handeln als Kernkompetenz
OMV Generaldirektor Gerhard Roiss: „Für die OMV ist verantwortliches und nachhaltiges Handeln keine Modeerscheinung, sondern seit mehr als 20 Jahren eine Selbstverständlichkeit, um geschäftlich erfolgreich zu sein. Resourcefulness ist in unser Kerngeschäft integriert und begleitet unsere Wachstumsstrategie, denn nur wo Nachhaltigkeit und Profitabilität Hand in Hand gehen, kann langfristig Erfolg gedeihen. Unser Ziel ist es dabei durch die Sicherung zukünftiger Energieressourcen auch die Versorgungssicherheit von morgen gewährleisten zu können“. Mit Resourcefulness will die OMV zwei Ressourcen verstärkt miteinander verbinden und diese so sichern: natürliche Energievorkommen und menschliches Potential. „Resourcefulness“, das wörtlich übersetzt „ Einfallsreichtum, Genialität“ bedeutet, steht dabei für Verantwortung im Zusammenhang mit Ressourcenschonung.

Die OMV, die schon bisher bei jeder Aufgabenstellung innovative Lösungen suchte, die zu einer Win-Win-Situation für Gesellschaft, Umwelt und OMV führten, integriert mit Resourcefulness verstärkt die rund 30.000 Mitarbeiter. Ziel ist es, dass jeder Mitarbeiter im Hinblick auf soziales Engagement gefördert wird und in seiner OMV Karriere zumindest ein Resourcefulness-Projekt absolviert. Die OMV unterstützt Nachhaltigkeitsprojekte in den Bereichen Skills to Succeed, Eco-Efficiency und Eco-Innovation. Derzeit werden weltweit 325 Initiativen umgesetzt. Bei allen liegt der Fokus darauf, die positiven Effekte für beide Seiten weiter zu steigern. Mithilfe eigens entwickelter Methoden und Instrumente im Rahmen des Sustainability Controllings werden die Effekte von Resourcefulness messbar gemacht und in die Entscheidungsfindung und weitere Definition von Leistungsindikatoren und Zielen konzernweit einbezogen.

Schwerpunkt Bildung & Entwicklung: „Skills to Succeed“
Die OMV beschäftigt rund 30.000 Mitarbeiter und ist in über 30 Ländern tätig – als Investor, Arbeit- und Auftraggeber. Mit Skills to Succeed unterstützt die OMV gezielt Fähigkeiten, die Menschen brauchen, um erfolgreich zu sein. Dazu zählen Investitionen in die wirtschaftliche Entwicklung von Anrainergemeinden durch Beschäftigungsinitiativen und lokale Lieferantenentwicklung. Zudem werden Bildungsinitiativen in den Bereichen Energie und Management in den OMV Ländern mit Fokus auf Frauen unterstützt. Die jeweiligen Projekte sind dabei auf die Bedürfnisse und Anforderungen im Land abgestimmt. In Pakistan – hier liegt die Alphabetisierungsrate bei 55% – setzt der Konzern mit „Rising through Education“ Bildungsprojekte für Lehrer und Grundschüler um. In Österreich, wo laut Industriellenvereinigung 86% der Industrieunternehmen Fachkräfte in den Bereichen Technik und Produktion suchen, fördert die OMV mit der Initiative „Österreich sucht die Technikqueens“ den Berufseinstieg junger Frauen in technische Berufe.

Schwerpunkt Umweltmanagement: „Eco-Efficiency“
Die OMV ist sich ihrer besonderen Verantwortung im Umgang mit endlichen Ressourcen bewusst und verpflichtet sich die besten Umweltverfahren und -prozesse anzuwenden. Unter dem Begriff „Eco-Efficiency“ setzt sie auf effiziente und sichere Produktion von Öl und Gas. Besonderes Augenmerk wird auch auf umfangreiches Wasser- und CO2-Management gelegt. Dazu zählen Projekte wie jenes der „Grünen“ Tankstelle. In einem Pilotprojekt wurden bei der OMV Tankstelle Shuttleworthstraße im 21. Bezirk Maßnahmen erarbeitet und umgesetzt, die den Energiebedarf und die CO2-Emissionen um 40% senken.

Schwerpunkt Neue Energien: „Eco-Innovation“
Mit „Eco-Innovation“ nutzt die OMV ihre Kernkompetenzen um alternative Energiequellen und neue Geschäftsfelder zu erschließen und so langfristig profitabel zu wirtschaften. Der Schwerpunkt liegt dabei auf Geothermie, Biotreibstoffen der zweiten Generation und Wasserstoffmobilität. Seit 2009 engagiert sich die OMV als Teil des Wasserstoff-Mobilitäts-Konsortiums dafür, die Wasserstoffmobilität voran zu treiben. Bis 2015 soll die Technologie am Markt sein. Wasserstoff, der mittels Sonnen- und Windenergie völlig CO2-neutral hergestellt werden kann, ist ein idealer Energieträger um dem Klimawandel entgegen zu wirken. Die OMV hat sich damit ganz bewusst für das Engagement für eine „saubere Tankladung“ entschieden. Sie verfügt über Erfahrung im Umgang mit dem Transport von Gasen sowie mit ihren Tankstellen über die Voraussetzungen zur Verteilung.

Hintergrundinformationen:
OMV Aktiengesellschaft

Mit einem Konzernumsatz von EUR 34,05 Mrd und einem Mitarbeiterstand von 29.800 im Jahr 2011 ist die OMV Aktiengesellschaft eines der größten börsennotierten Industrieunternehmen Österreichs. Im Bereich Exploration und Produktion ist die OMV in den zwei Kernländern Rumänien und Österreich aktiv und hält ein ausgewogenes internationales Portfolio. Die sicheren Erdöl- und Erdgasreserven von der OMV betrugen per Jahresende 2011 rund 1,13 Mrd boe, die Tagesproduktion belief sich auf rund 288.000 boe in 2011. Im Bereich Gas und Power hat die OMV in 2011 in etwa 272 TWh Gas verkauft. Die OMV betreibt in Österreich ein 2.000 km langes Gaspipelinenetz mit einer vermarkteten Kapazität von rund 101 Mrd m³ im Jahr 2011. Der Central European Gas Hub zählt mit ca. 40 Mrd m³ jährlichem Handelsvolumen zu den wichtigsten Gashubs Kontinentaleuropas. Im Bereich Raffinerien und Marketing verfügt die OMV über eine jährliche Raffineriekapazität von 22,3 Mio t und mit Ende  2011 über rund 4.500 Tankstellen in 13 Ländern inklusive Türkei. Mit einem Anteil von 97% an Petrol Ofisi, Türkeis führendem Unternehmen im Tankstellen- und Kundengeschäft, hat die OMV ihre Position weiter gestärkt.

Nachhaltigkeit
Mit dem Konzept Resourcefulness setzt die OMV verantwortungsvolles Handeln entlang der gesamten Wertschöpfungskette aktiv um. Ziel ist es durch innovative Lösungen Win-Win Situationen für Gesellschaft, Umwelt und die OMV zu schaffen. Der Fokus liegt im Wasser- und CO2-Management, der Sicherung zukünftiger Energieressourcen sowie lokaler Bildungs- und Entwicklungsmaßnahmen mit einem Schwerpunkt auf Frauenförderung. Als Signatory des UN Global Compacts bekennt sich die OMV zu sozialen und ökologischen Werten und legt ihre Aktivitäten in einem Nachhaltigkeitsbericht nach den Berichtsstandards der Global Reporting Initiative (GRI) offen.