Kontakt
OMV Webseiten
en de
OMV Webseiten
OMV Webseiten
OMV Konzern www.omv.com Österreich www.omv.at Bulgarien www.omv.bg Deutschland www.omv.de Neuseeland www.omv.nz Norwegen www.omv.no Rumänien www.omv.ro Russland www.omv.ru Serbien www.omv.co.rs Slowakei www.omv.sk Slowenien www.omv.si Tschechien www.omv.cz Tunesien www.omv.tn Türkei www.omv.com.tr UAE www.omv.ae Ungarn www.omv.hu
OMV Gas Webseiten
OMV Gas www.omv-gas.com Österreich www.omv-gas.at Belgien www.omv-gas.be Deutschland www.omv-gas.de Ungarn www.omv-gas.hu Niederlande www.omv-gas.nl
OMV Petrom Webseiten
OMV Petrom www.omvpetrom.com Petrom Rumänien www.petrom.ro Petrom Moldawien www.petrom.md
Borealis Webseiten
Borealis Group www.borealisgroup.com
Schließen

OMV steigt in Namibia ein

  • OMV beteiligt sich an einem Offshore-Explorationsprojekt in Namibia
  • Einstieg erfolgt in Partnerschaft mit einer Tochter von Murphy Oil (USA)
  • Transaktion stärkt OMV Position in der Region Sub-Sahara-Afrika

Die OMV unternimmt mit dem Einstieg in ein Offshore-Explorationsprojekt in Namibia einen weiteren Schritt, um das Explorationsgeschäft in der Region Sub-Sahara-Afrika auszubauen. Nach dem Zukauf von Beteiligungen in Madagaskar und Gabun im Jahr 2013 ist das der dritte wichtige Meilenstein, um eine signifikante Explorationsposition in der Region aufzubauen.

OMV CEO Gerhard Roiss: "Die OMV ist auf einem guten Weg, sich noch mehr im Bereich von hochrentablen Upstream-Projekten zu positionieren. Deshalb ist es Teil der Strategie von OMV, neue Explorationsmöglichkeiten auch in der Region Sub-Sahara-Afrika aufzubauen. Mit Erreichen dieses dritten Meilensteines in etwas mehr als sechs Monaten hat die OMV erneut ihre Stärke bei der Umsetzung von strategischen Zielen bewiesen."

Die Transaktion beinhaltet die Akquisition eines 65%-Anteils an zwei Explorationsblöcken von der brasilianischen Cowan Petroleum durch Murphy Luderitz Oil Co., Ltd. (Murphy) und OMV. Die OMV wird 25% halten, Murphy übernimmt als Betriebsführer des Joint Ventures 40% der Anteile. Cowan bleibt bei 20%. Die restlichen 15% hält die nationale namibische Ölgesellschaft NAMCOR. Die Joint Venture-Partner planen, im zweiten Quartal 2014 ein umfassendes 3D-Seismik-Programm zu starten.

Jaap Huijskes, OMV Vorstandsmitglied verantwortlich für Exploration und Produktion: "Die Offshore-Exploration in Namibia hat großes Potenzial, weil die Region großteils unerforscht ist. Gleichzeitig bietet das Gebiet gute Voraussetzungen, um Kohlenwasserstoffe zu finden. Die Transaktion folgt unserer Wachstumsstrategie mit Fokus auf die Nordsee-Region, Schwarzes Meer und Möglichkeiten wie diese in der Region Sub-Sahara-Afrika."

Details zur Transaktion:

Die Lizenz PEL 046 enthält zwei Offshore-Explorationsblöcke in Namibia: 2613A und 2613B
Lizenzfläche: 11.000 km2

(siehe auch Karte unten)

Hintergrundinformation:

OMV Aktiengesellschaft
Mit einem Konzernumsatz von EUR 42,42 Mrd und einem Mitarbeiterstand von rund 27.000 im Jahr 2013 ist die OMV Aktiengesellschaft das größte börsennotierte Industrieunternehmen Österreichs. Der Geschäftsbereich Exploration und Produktion verfügt über eine starke Basis in Rumänien und Österreich und ein wachsendes internationales Portfolio. 2013 lag die Tagesproduktion bei rund 288.000 boe/d. Die OMV betreibt ein Gaspipelinenetz in Österreich und Gasspeicher in Österreich und Deutschland mit einer Kapazität von 2,6 Mrd m3. Im Bereich Raffinerien und Marketing verfügt die OMV über eine jährliche Raffineriekapazität von 17,4 Mio Tonnen und mit Ende 2013 über rund 4.200 Tankstellen in 11 Ländern inklusive Türkei.