Kontakt
OMV Webseiten
en de
OMV Webseiten
OMV Webseiten
OMV Konzern www.omv.com Österreich www.omv.at Bulgarien www.omv.bg Deutschland www.omv.de Neuseeland www.omv.nz Norwegen www.omv.no Rumänien www.omv.ro Russland www.omv.ru Serbien www.omv.co.rs Slowakei www.omv.sk Slowenien www.omv.si Tschechien www.omv.cz Tunesien www.omv.tn Türkei www.omv.com.tr UAE www.omv.ae Ungarn www.omv.hu
OMV Gas Webseiten
OMV Gas www.omv-gas.com Österreich www.omv-gas.at Belgien www.omv-gas.be Deutschland www.omv-gas.de Ungarn www.omv-gas.hu Niederlande www.omv-gas.nl
OMV Petrom Webseiten
OMV Petrom www.omvpetrom.com Petrom Rumänien www.petrom.ro Petrom Moldawien www.petrom.md
Borealis Webseiten
Borealis Group www.borealisgroup.com
Schließen

OMV Konzernbericht Jänner – September und Q3 2016

inklusive Konzernzwischenabschluss zum 30. September 2016 

Pressemitteilung, 9. November 2016 - 07:30 (MEZ)
 

  • Q3/16: CCS EBIT vor Sondereffekten von EUR 415 Mio; den Aktionären zuzurechnender CCS Periodenüberschuss vor Sondereffekten von EUR 447 Mio
  • Positiver freier Cashflow nach Dividenden von EUR 239 Mio in Q3/16
  • Upstream-Produktion von 301 kboe/d
  • Robuster Beitrag zum CCS EBIT vor Sondereffekten aus Downstream Öl und Downstream Gas
  • Unterzeichnung einer Verkaufsvereinbarung über einen 49%-Anteil an Gas Connect Austria
  • OMV veräußert die 100%-Tochtergesellschaft des Bereichs Upstream in Großbritannien für bis zu USD 1 Mrd

Rainer Seele, OMV Generaldirektor: 
„OMV setzt seine strategischen Ziele weiterhin konsequent um. Zur Optimierung unseres Portfolios trug der Verkauf von 49% der Gas Connect Austria-Anteile, dem Erdgas-Transportgeschäft, bei. Wir werden damit einen Verkaufserlös von EUR 601 Mio bei Abschluss der Transaktion in Q4/16 erzielen. Zusätzlich haben wir unser Portfolio in der Nordsee weiter optimiert. OMV hat zum Verkauf der 100% Anteile an der Upstream-Tochtergesellschaft OMV UK eine Vereinbarung mit Siccar Point Energy Limited unterzeichnet. Der Verkaufspreis beträgt bis zu USD 1 Mrd. 

Im dritten Quartal hat OMV zudem das Kostensenkungsprogramm konsequent weiterverfolgt und wird 2016 eine Kostensenkung von EUR 100 Mio und 2017 von EUR 150 Mio erreichen. Im Upstream-Bereich legen wir den Fokus weiterhin auf Projekte, die profitable Barrels liefern. Dies ermöglicht es OMV, die Investitionssumme von den ursprünglich geplanten EUR 2,4 Mrd auf EUR 2,0 Mrd 2016 zu reduzieren. Für 2017 planen wir EUR 2,2 Mrd zu investieren, was einer Reduktion von EUR 200 Mio entspricht. 
  
Unsere Anstrengungen führten zu einer stabilen Ergebnisentwicklung trotz des weiterhin herausfordernden Marktumfelds. OMV lieferte ein robustes CCS EBIT vor Sondereffekten in Höhe von EUR 415 Mio in Q3/16. Darüber hinaus erwirtschaftete OMV einen positiven Cashflow. Der operative Cashflow betrug EUR 652 Mio und der freie Cashflow EUR 239 Mio.”