Kontakt
OMV Webseiten
en de
OMV Webseiten
OMV Webseiten
OMV Konzern www.omv.com Österreich www.omv.at Bulgarien www.omv.bg Deutschland www.omv.de Neuseeland www.omv.nz Norwegen www.omv.no Rumänien www.omv.ro Russland www.omv.ru Serbien www.omv.co.rs Slowakei www.omv.sk Slowenien www.omv.si Tschechien www.omv.cz Tunesien www.omv.tn Türkei www.omv.com.tr UAE www.omv.ae Ungarn www.omv.hu
OMV Gas Webseiten
OMV Gas www.omv-gas.com Österreich www.omv-gas.at Belgien www.omv-gas.be Deutschland www.omv-gas.de Ungarn www.omv-gas.hu Niederlande www.omv-gas.nl
OMV Petrom Webseiten
OMV Petrom www.omvpetrom.com Petrom Rumänien www.petrom.ro Petrom Moldawien www.petrom.md
Borealis Webseiten
Borealis Group www.borealisgroup.com
Schließen

OMV ist strategischer Partner von IONITY

Pressemitteilung, 17. November 2017 - 10:00 Uhr (MEZ)

IONITY wird ein Schnellladenetz für Elektrofahrzeuge in Europa aufbauen

OMV ist strategischer Tankstellennetz-Partner von IONITY für die Länder Österreich, Tschechische Republik, Ungarn und Slowenien

Im ersten Schritt werden erste gemeinsame Standorte direkt an Hauptverkehrsrouten evaluiert

Die OMV, das internationale, integrierte Öl- und Gasunternehmen mit Sitz in Wien, ist neuer strategischer Partner von IONITY. An dem Gemeinschaftsunternehmen IONITY sind die BMW Group, Daimler AG, Ford Motor Company sowie der Volkswagen Konzern mit Audi und Porsche beteiligt. Deren Ziel ist der Aufbau des leistungsstärksten Schnellladenetzes für Elektrofahrzeuge in Europa. Dabei sind die Errichtung und der Betrieb von insgesamt rund 400 Schnellladestationen mit diversen Partnern bis 2020 vorgesehen. Dies sind wichtige Schritte, um Elektromobilität auch auf Langstrecken zu gewährleisten und sie damit im Markt zu etablieren. Strategische Standortpartner sind Circle K für Nordeuropa, Tank und Rast für Deutschland sowie die OMV für die Länder Österreich, Tschechische Republik, Ungarn und Slowenien.

„Unser Ziel ist mit dem ersten paneuropäischen Schnelladenetz, die Elektromobilität langstreckentauglich zu gestalten. Wir freuen uns sehr, hierfür mit der OMV, einen innovativen und starken Partner, an unserer Seite zu haben“, sagt Marcus Groll, Geschäftsführer und COO bei IONITY.

„Gemeinsam mit der Autoindustrie arbeiten wir an der schnellen Entwicklung der Technologie für Elektromobilität. Wir bieten unseren Kundinnen und Kunden verstärkt alternative Mobilitätsleistungen und gehen damit einen weiteren Schritt in Richtung nachhaltiger Energiezukunft“, so Manfred Leitner, OMV Vorstand verantwortlich für den Bereich Downstream.

Geplant ist die Umsetzung von Schnellladestationen an attraktiven OMV Standorten entlang der Hauptverkehrsverbindungen in Zentral- und Osteuropa. Ausgestattet wird jede Station mit zwei bis sechs Ladepunkten mit je 350 KW Ladekapazität. Bei entsprechend ausgelegten E-Fahrzeugen wird somit eine signifikante Reduktion der Ladezeit im Vergleich zu heute verfügbaren Systemen ermöglicht. Die Eröffnung der ersten Schnellladestation an einem OMV Standort ist für das erste Halbjahr 2018 vorgesehen. Die ausgewählten OMV Standorte werden sowohl gute Erreichbarkeit für Autobesitzer von elektrisch betriebenen Fahrzeugen aus dem Umkreis ebenso wie für jene auf der Durchreise bedeuten.

Die OMV ist Unterzeichnerin des UN Global Compact und bekennt sich dazu, die Ziele nachhaltiger Entwicklung der Vereinten Nationen (SDGs - Sustainable Development Goals) zu unterstützen – mit diesem Thema insbesondere das SDG 9 „ Industrie, Innovation und Infrastruktur“.
 

Hintergrundinformation:

OMV Aktiengesellschaft
Die OMV fördert und vermarktet Öl & Gas, innovative Energielösungen und hochwertige petrochemische Produkte – in verantwortlicher Weise. Mit einem Konzernumsatz von EUR 19 Mrd und einem Mitarbeiterstand von rund 22.500 im Jahr 2016 ist die OMV Aktiengesellschaft eines der größten börsennotierten Industrieunternehmen Österreichs. Im Bereich Upstream verfügt die OMV über eine starke Basis in Rumänien und Österreich und ein ausgeglichenes internationales Portfolio. 2016 lag die Tagesproduktion bei rund 311.000 boe/d. Im Bereich Downstream verfügt die OMV über eine jährliche Raffineriekapazität von 17,8 Mio Tonnen und per Juni 2017 über mehr als 2.000 Tankstellen in zehn Ländern. Die OMV betreibt ein Gaspipelinenetz in Österreich und Gasspeicher in Österreich und Deutschland. 2016 hat die OMV in etwa 109 TWh Gas verkauft.

Über IONITY
IONITY mit Sitz in München wurde im Jahr 2017 gegründet und ist ein Gemeinschaftsunternehmen der BMW Group, Daimler AG, Ford Motor Company sowie des Volkswagen Konzerns mit Audi und Porsche. Das Ziel des Joint Ventures ist der Aufbau eines flächendeckenden und leistungsstarken High-Power-Charging-Netzwerkes (HPC) für Elektrofahrzeuge in Europa, um eine komfortable Elektromobilität auf Langstrecken zu gewährleisten. Mit starken Kooperationspartnern bietet IONITY national und international attraktive Standorte. IONITY ist eine international eingetragene Marke.

Rückfragehinweis:

OMV Public Relations:
Robert Lechner, Tel.: +43 1 40440-21357, e-mail: public.relations@omv.com

OMV Investor Relations:
Florian Greger, Tel.: +43 1 40440-21600, e-mail: investor.relations@omv.com

Web:
http://www.omv.com
http://blog.omv.com
http://omv-mediadatabase.com
 
Social Media:
http://twitter.com/omv
http://youtube.com/omv
http://linkedin.com/company/omv
http://facebook.com/omv
http://instagram.com/omv