Kontakt
OMV Webseiten
en de
OMV Webseiten
OMV Webseiten
OMV Konzern www.omv.com Österreich www.omv.at Bulgarien www.omv.bg Deutschland www.omv.de Neuseeland www.omv.nz Norwegen www.omv.no Rumänien www.omv.ro Russland www.omv.ru Serbien www.omv.co.rs Slowakei www.omv.sk Slowenien www.omv.si Tschechien www.omv.cz Tunesien www.omv.tn Türkei www.omv.com.tr UAE www.omv.ae Ungarn www.omv.hu
OMV Gas Webseiten
OMV Gas www.omv-gas.com Österreich www.omv-gas.at Belgien www.omv-gas.be Deutschland www.omv-gas.de Ungarn www.omv-gas.hu Niederlande www.omv-gas.nl
OMV Petrom Webseiten
OMV Petrom www.omvpetrom.com Petrom Rumänien www.petrom.ro Petrom Moldawien www.petrom.md
Borealis Webseiten
Borealis Group www.borealisgroup.com
Schließen

OMV investierte in den Standort Schwechat und baut die Butadien-Produktion um knapp EUR 30 Mio aus

  • Weltweit großes Wachstumspotenzial für Butadien als Grundstoff für die chemische Industrie
  • OMV baute die Butadien-Anlage in Schwechat um knapp EUR 30 Mio aus
  • Kapazität der Anlage stieg um 30% auf 60.000 Tonnen jährlich
  • Projekt wurde "in-time" und "below budget" umgesetzt

Im Rahmen der OMV Refining und Marketing Strategie ging am 2. Mai 2014 die erweiterte Butadien-Anlage in der Raffinerie Schwechat in Betrieb. Die OMV führt damit ihren Kurs konsequent fort und setzt an ihren Raffineriestandorten verstärkt auf die petrochemische Produktion. Parallel zum Ausbau der Butadien-Anlage in Schwechat wird in der OMV Raffinerie Burghausen (Deutschland) eine neue Butadien-Anlage errichtet, deren Inbetriebnahme für das zweite Quartal 2015 geplant ist. Butadien ist ein wichtiger Grundstoff in der chemischen Industrie und wird hauptsächlich in der Automobilindustrie und Reifenherstellung eingesetzt.

Manfred Leitner, OMV Vorstand verantwortlich für Raffinerien und Marketing, betont die strategische Bedeutung der Entscheidung: „Mit der erweiterten Anlage bauen wir die Integrationsvorteile der Raffinerie Schwechat in der Petrochemie weiter aus. Wir schaffen damit zusätzliches Ertragspotential und erreichen eine weitere Verbesserung unserer Wettbewerbsposition.“

Aufgrund des globalen Wandels der Raffineriebranche spielen neben den klassischen Erdölprodukten wie Diesel, Heizöl oder Benzin petrochemische Erdölderivate international eine zunehmend wichtige Rolle. "Daher legt die OMV ihren Fokus im Bereich Raffinerien weiterhin auf die Petrochemie und investiert in die Produktion für strategische Wachstumsmärkte", ergänzt Manfred Leitner.

Der Ausbau der Anlage in Schwechat wurde unter Nutzung der neuesten Technologien im September 2013 begonnen und am 26. April 2014 abgeschlossen. Der reguläre Betrieb wurde am 2. Mai aufgenommen. Die Raffinerie verfügt damit über eine  30% größere Butadien-Kapazität und kann ab sofort 60.000 Tonnen Butadien jährlich produzieren.

Die erweiterte Anlage kann mit dem bisherigen Personalstand geführt werden. In der Vorbereitungsphase vor dem sechswöchigen Stillstand der Anlage wurden bis zu 90 Personen beschäftigt, während des Stillstands waren bis zu 300 Personen pro Tag im Einsatz. 

Hintergrundinformation:

OMV Aktiengesellschaft
Mit einem Konzernumsatz von EUR 42,42 Mrd und einem Mitarbeiterstand von rund 27.000 im Jahr 2013 ist die OMV Aktiengesellschaft das größte börsennotierte Industrieunternehmen Österreichs. Der Geschäftsbereich Exploration und Produktion verfügt über eine starke Basis in Rumänien und Österreich und ein wachsendes internationales Portfolio. 2013 lag die Tagesproduktion bei rund 288.000 boe/d. Die OMV betreibt ein Gaspipelinenetz in Österreich und Gasspeicher in Österreich und Deutschland mit einer Kapazität von 2,6 Mrd m3. Im Bereich Raffinerien und Marketing verfügt die OMV über eine jährliche Raffineriekapazität von 17,4 Mio Tonnen (ohne Raffinerieverbund Bayernoil) und mit Ende 2013 über rund 4.200 Tankstellen in 11 Ländern inklusive Türkei.

Butadien
Butadien ist ein gasförmiger, ungesättigter Kohlenwasserstoff, der im petrochemischen Teil der Raffinerie aus dem Nebenprodukt der Ethylen-Anlage im sogenannten Crack-Verfahren hergestellt wird. Es stellt einen wichtigen Grundstoff für die Kunststoffindustrie dar, der nur schwer durch andere Materialien ersetzt werden kann. Anwendung findet das Gas hauptsächlich bei der Herstellung von Reifen. Hier trägt es in Kombination mit anderen Werkstoffen zu Eigenschaften wie guter Bodenhaftung bei allen Witterungsbedingungen, hoher Laufleistung, geringeren Abrollgeräuschen, weniger Gewicht und weniger Rollwiderstand bei. Gerade diese Faktoren liefern bei der Sicherheit und bei der Senkung von Kraftstoffverbrauch und CO2-Emissionen von Fahrzeugen einen nennenswerten Beitrag. Darüber hinaus spielt Butadien eine wesentliche Rolle in der Kunststoffverarbeitung der Automobilindustrie und der Fabrikation hochwertiger Gummi- und Latexprodukte, beispielsweise im Medizinsektor, aber auch im Textil-, Sport-, Spielwaren- und Computerbereich.