Kontakt
OMV Webseiten
en de
OMV Webseiten
OMV Webseiten
OMV Konzern www.omv.com Österreich www.omv.at Bulgarien www.omv.bg Deutschland www.omv.de Neuseeland www.omv.nz Norwegen www.omv.no Rumänien www.omv.ro Russland www.omv.ru Serbien www.omv.co.rs Slowakei www.omv.sk Slowenien www.omv.si Tschechien www.omv.cz Tunesien www.omv.tn Türkei www.omv.com.tr UAE www.omv.ae Ungarn www.omv.hu
OMV Gas Webseiten
OMV Gas www.omv-gas.com Österreich www.omv-gas.at Belgien www.omv-gas.be Deutschland www.omv-gas.de Ungarn www.omv-gas.hu Niederlande www.omv-gas.nl
OMV Petrom Webseiten
OMV Petrom www.omvpetrom.com Petrom Rumänien www.petrom.ro Petrom Moldawien www.petrom.md
Borealis Webseiten
Borealis Group www.borealisgroup.com
Schließen

OMV in Libyen: Produktion wieder aufgenommen und Aktivitäten ausgebaut

  • OMV Produktion in Libyen wird im Jahr 2017 voraussichtlich durchschnittlich 10.000 bbl/d erreichen
  • OMV erhöhte ihre Anteile an vier „Exploration and Production Sharing Agreements“ im Sirte-Becken und verstärkt die Partnerschaft mit der National Oil Corporation (NOC)

Angesichts der Verbesserung der politischen Situation sowie der Sicherheitslage in Libyen hat die OMV erfolgreich die Produktion im Sirte-Becken und in den Sharara Ölfeldern wieder aufgenommen. Die Sharara Felder befinden sich im Murzuq-Becken. In Q4/2016 betrug die OMV Produktion aus Libyen rund 3.000 bbl/d.

Darüber hinaus erhöhte die OMV ihre Anteile an vier „ Exploration and Production Sharing Agreements“ (EPSAs) im Sirte-Becken. Die OMV erwarb 75% des sogenannten Second Party Share (das ist der für internationale Partner vorgesehene Anteil) und hält nun 100% der Second Party Beteiligung an den Blöcken C103, NC29/74, C102 und an Nafoora Augila. Mehrheitsgesellschafter bleibt die libysche staatliche Ölgesellschaft NOC mit einer Beteiligung von 88 bis 90%.

Im Jahr 2017 wird die  Produktion der OMV in Libyen voraussichtlich durchschnittlich 10.000 bbl/d erreichen. Wenn sich die Sicherheitslage weiterhin verbessert, bietet die Transaktion die Chance, dass die OMV Produktion in Libyen auf bis zu 50.000 bbl/d steigt. 

„Die OMV hat sich als vertrauensvoller Partner der NOC in schwierigen Zeiten bewährt und wird auch in Zukunft weiter in Libyen investieren“, sagte Rainer Seele, Generaldirektor und Vorstandsvorsitzender von OMV im Anschluss an ein Arbeitstreffen mit NOC Chairman Mustafa Sanalla in Tripolis.iven the improvement in the political and security situation in Libya, OMV successfully started up production in both the Sirte and Sharara oil fields. The Sharara fields are located in the Murzuq basin. In Q4/2016 OMV’s production from Libya amounted to approximately 3,000 bbl/d.

Hintergrundinformation:

OMV Aktiengesellschaft

OMV fördert und vermarktet Öl & Gas, innovative Energielösungen und hochwertige petrochemische Produkte – in verantwortlicher Weise. Mit einem Konzernumsatz von EUR 23 Mrd und einem Mitarbeiterstand von rund 24.100 im Jahr 2015 ist die OMV Aktiengesellschaft eines der größten börsennotierten Industrieunternehmen Österreichs. In Upstream fokussiert OMV die Aktivitäten auf drei Kernregionen – CEE (Rumänien, Österreich), Nordsee sowie Mittlerer Osten und Afrika – und auf ausgewählte Entwicklungsregionen. 2015 lag die Tagesproduktion bei rund 

303 kboe/d. Im Bereich Downstream verfügt die OMV über eine jährliche Raffineriekapazität von 17,8 Mio Tonnen und mit Ende 2015 über rund 3.800 Tankstellen in 11 Ländern inklusive Türkei. Die OMV betreibt ein Gaspipelinenetz in Österreich und Gasspeicher in Österreich und Deutschland. 2015 hat die OMV in etwa 110 TWh Gas verkauft.

National Oil Corporation

Die National Oil Corporation von Libyen ist Regulator des libyschen Öl- und Gasgeschäftes und auch Hauptanteilseigner bei allen EPSA (Exploration & Production Sharing Agreements) Lizenzen. OMV und NOC arbeiten in mehreren Lizenzen unter EPSAs zusammen. NOC verkauft beträchtliche Rohölmengen an OMV, welche das libysche Rohöl in der Raffinerie Schwechat (Österreich) und Burghausen (Deutschland) verarbeitet.