Kontakt
OMV Webseiten
en de
OMV Webseiten
OMV Webseiten
OMV Konzern www.omv.com Österreich www.omv.at Bulgarien www.omv.bg Deutschland www.omv.de Neuseeland www.omv.nz Norwegen www.omv.no Rumänien www.omv.ro Russland www.omv.ru Serbien www.omv.co.rs Slowakei www.omv.sk Slowenien www.omv.si Tschechien www.omv.cz Tunesien www.omv.tn Türkei www.omv.com.tr UAE www.omv.ae Ungarn www.omv.hu
OMV Gas Webseiten
OMV Gas www.omv-gas.com Österreich www.omv-gas.at Belgien www.omv-gas.be Deutschland www.omv-gas.de Ungarn www.omv-gas.hu Niederlande www.omv-gas.nl
OMV Petrom Webseiten
OMV Petrom www.omvpetrom.com Petrom Rumänien www.petrom.ro Petrom Moldawien www.petrom.md
Borealis Webseiten
Borealis Group www.borealisgroup.com
Schließen

OMV gibt erneut erfolgreiche Bohrung im Latif-Block in Pakistan bekannt

4. Mai 2010 (10:00)

  • Erfolgreicher Gasfund und Testförderung aus der Explorationsbohrung Latif North-1
  • Wesentliche Steigerung der Latif-Erdgasreserven und der erwarteten Produktion

Die OMV, der führende Energiekonzern im europäischen Wachstumsgürtel, stieß erneut auf Erdgasreserven bei ihrer Explorationsbohrung Latif North-1 in der Provinz Sindh in Pakistan.  Die OMV fungiert als Betriebsführer und hält 33,4% an diesem Block.

Latif North-1 – bislang die erfolgreichste Latif Explorationsbohrung – liegt ca. 3 km nördlich des 2007 entdeckten Latif-Gasfelds. Es wurde eine Testförderrate von rund 7.400 boe/d (Barrel Öläquivalent pro Tag) innerhalb der erdgasführenden Goru-Schicht in 3.350 m erzielt.

Latif North-1 ist die dritte erfolgreiche Explorationsbohrung im Latif-Block nach den Erdgasfunden Latif-1 im Jahr 2007 und Latif-2 im Jahr 2008. Die Gasförderrate beider Bohrungen beläuft sich derzeit auf rund 4.830 boe/d. Die geförderten Gasmengen werden von der Kadanwari-Aufbereitungsanlage verarbeitet, für die OMV als Betriebsführer verantwortlich zeichnet, und dem lokalen Markt zugeführt.

Vorläufige Ergebnisse der Fördertests bei der Explorationsbohrung Latif North-1 weisen auf eine wesentliche Steigerung der förderbaren Gasreserven und der zukünftigen Produktion aus dem Latif-Gasfeld hin. Basierend auf den vielversprechenden Ergebnissen wird der Feldentwicklungsplan weitere Bohrungen inkludieren.

Der neuerliche Gasfund aus dem Latif-Block ist das Ergebnis der durchgehend erfolgreichen Explorations- und Fördertestaktivitäten von OMV zur Steigerung der lokalen Gasproduktion in Pakistan. Der neue Erdgasfund kann, ebenso wie die bestehenden Erdgasfelder, die Märkte der beiden pakistanischen Erdgasversorger Sui Northern Pipelines Ltd und Sui Southern Gas Company Ltd bedienen. Mit der Entdeckung neuer Gasreserven durch ihre Explorationsaktivitäten ist die OMV bemüht die strategische Position dieser Region weiter auszubauen.

Ausgewogenes internationales E&P-Portfolio
OMV hält ein ausgewogenes internationales E&P-Portfolio in 17 Ländern, das sich auf sechs Kernregionen aufteilt: Zentral- und Osteuropa, Nordafrika, Nord-West Europa, Mittlerer Osten, Australien/Neuseeland und Russland/Kaspische Region. Die Tagesproduktion der OMV liegt bei rund 317.000 boe, die sicheren Öl- und Erdgasreserven betrugen rund 1,19 Mrd boe per Jahresende 2009.

Hintergrundinformationen
OMV in Pakistan

OMV (PAKISTAN) Exploration GmbH ist eine 100%-Tochter der OMV Aktiengesellschaft und der größte internationale Ergasproduzent in Pakistan. Die OMV hat die nunmehr produzierenden Gasfelder Sawan, Miano und Tajjal endeckt und  ist für ihre Fachkompetenz im Bereich stratigraphische Kohlenwasserstofflagerstätten anerkannt. Als Betriebsführer der Sawan-, Miano-, Tajjal- und Latif-Gasfelder sowie der Kadanwari- und Sawan-Aufbereitungsanlagen, zeichnet OMV für die Förderung und Aufbereitung von mehr als 87.000 boe/d verantwortlich. Dies entspricht rund 13% des pakistanischen Erdgasbedarfs. Die Tagesproduktion der OMV liegt in Pakistan bei rund 17.000 boe/d.

OMV Aktiengesellschaft:
Mit einem Konzernumsatz von EUR 17,92 Mrd und einem Mitarbeiterstand von 34.676 im Jahr 2009 ist die OMV Aktiengesellschaft eines der größten börsennotierten Industrieunternehmen Österreichs. Als führender Energiekonzern im europäischen Wachstumsgürtel ist der OMV Konzern im Bereich Raffinerien & Marketing (R&M) in 12 Ländern tätig. Im Bereich Exploration & Produktion (E&P) ist die OMV in 17 Ländern auf vier Kontinenten aktiv. Der Bereich Gas & Power (G&P) verkauft jährlich rund 13,1 Mrd m³ Gas. Durch das 2.000 km lange österreichische Gasleitungnetz transportiert G&P jährlich rund 75 Mrd m³ Erdgas. Der Central European Gas Hub der OMV zählt mit ca. 23 Mrd m³ jährlichem Handelsvolumen zu den wichtigsten Gashubs Kontinentaleuropas.

Die OMV verfügt über sichere Öl- und Gasreserven von rund 1,19 Mrd boe, eine Tagesproduktion von rund 317.000 boe in 2009 und eine jährliche Raffineriekapazität von rund 26 Mio t. Die OMV verfügt nunmehr über 2.433 Tankstellen. Der Marktanteil des Konzerns im Bereich R&M im Donauraum beträgt damit rund 20%.

Durch den Erwerb von 41,58% an der Petrol Ofisi, Türkeis führendem Unternehmen im Tankstellen- und Kundengeschäft, baute die OMV ihre führende Position im europäischen Wachstumsgürtel weiter aus.

Mit dem OMV Future Energy Fund wurde im Juni 2006 eine eigene Gesellschaft gegründet, die Projekte zu erneuerbaren Energien mit mehr als EUR 100 Mio finanziell unterstützen wird. Damit will die OMV den Übergang von einem reinen Erdöl- und Erdgaskonzern zu einem Energiekonzern einleiten, der erneuerbare Energien in seinem Portfolio hat.

Nachhaltigkeit
Die OMV hat den UN Global Compact unterzeichnet und fördert aktiv die Werte, zu denen sie sich in ihrem Code of Conduct verpflichtet hat. Sie übernimmt Verantwortung für Mensch und Umwelt, vor allem in sozial und wirtschaftlich sensiblen Regionen. Die OMV setzt laufend Schritte, um die wirtschaftliche, ökologische und soziale Dimension in ihrem geschäftlichen Handeln verantwortungsvoll zu berücksichtigen. Das Unternehmen berichtet regelmäßig über seine entsprechenden Aktivitäten in einem Nachhaltigkeitsbericht, der gemeinsam mit dem Geschäftsbericht erscheint, und orientiert sich dabei an den international anerkannten Berichtsstandards der Global Reporting Initiative (GRI).

Zurück zur Übersicht