Kontakt
OMV Webseiten
en de
OMV Webseiten
OMV Webseiten
OMV Konzern www.omv.com Österreich www.omv.at Bulgarien www.omv.bg Deutschland www.omv.de Neuseeland www.omv.nz Norwegen www.omv.no Rumänien www.omv.ro Russland www.omv.ru Serbien www.omv.co.rs Slowakei www.omv.sk Slowenien www.omv.si Tschechien www.omv.cz Tunesien www.omv.tn Türkei www.omv.com.tr UAE www.omv.ae Ungarn www.omv.hu
OMV Gas Webseiten
OMV Gas www.omv-gas.com Österreich www.omv-gas.at Belgien www.omv-gas.be Deutschland www.omv-gas.de Ungarn www.omv-gas.hu Niederlande www.omv-gas.nl
OMV Petrom Webseiten
OMV Petrom www.omvpetrom.com Petrom Rumänien www.petrom.ro Petrom Moldawien www.petrom.md
Borealis Webseiten
Borealis Group www.borealisgroup.com
Schließen

OMV erweitert Portfolio in Madagaskar

  • OMV steigt bei zwei Onshore-Explorationsblöcken ein
  • Übernahme der Anteile (Farm-in) von Tullow, Afrika-Explorationsspezialist
  • Transaktion im Einklang mit der Upstream-Wachstumsstrategie der OMV

Nachdem die OMV bereits vergangenes Jahr Offshore-Anteile in Madagaskar erworben hat, folgt nun der nächste Schritt zur Ausweitung der Position in diesem Land durch die Unterzeichnung des Einstiegsvertrags mit Tullow, einer Explorationsgesellschaft, die schon bisher sehr erfolgreich neue Ressourcen sowohl onshore als auch offshore in Afrika entwickelt hat.

Jaap Huijskes, OMV Vorstandsmitglied verantwortlich für Exploration & Produktion: "Es ist Teil der OMV-Strategie neue Explorationsprojekte in der afrikanischen Sub-Sahara-Region aufzubauen. Die ersten Schritte wurden diesbezüglich bereits durch Beteiligungen in Madagaskar offshore und kürzlich auch in Gabun und Namibia gesetzt. Wir freuen uns einen weiteren Einstieg nun auch für onshore Madagaskar bekannt zu geben."

Mit diesem neuen Abkommen erweitert die OMV ihre Explorationsgebiete in Madagaskar auf ein Areal von mehr als 14.000 km² und geht eine Partnerschaft mit einem wichtigen und erfahrenen Unternehmen des afrikanischen Explorationsgeschäftes ein. Die OMV beteiligt sich im Rahmen des laufenden Explorationsgeschäftes nun auch an der 2D-Seismik im Mandabe-Block und an der Bohrung im Berenty Block.

Die Transaktion ist abhängig von der Zustimmung der Regierung von Madagaskar.

Details zur Vereinbarung mit Tullow:

Die OMV wird 35% Anteilseigner an Block 3109 (Mandabe) und an Block 3111 (Berenty). Tullow behält 65% und agiert weiterhin als Betriebsführer.

Die seismische 2D-Untersuchung im Block 3109 wird noch im Laufe des Jahres 2014 abgeschlossen.

Die erste Bohrung im Block 3111 soll im 1. Quartal 2015 erfolgen.

Hintergrundinformation:

OMV Aktiengesellschaft
Mit einem Konzernumsatz von EUR 42,42 Mrd und einem Mitarbeiterstand von rund 27.000 im Jahr 2013 ist die OMV Aktiengesellschaft das größte börsennotierte Industrieunternehmen Österreichs. Der Geschäftsbereich Exploration und Produktion verfügt über eine starke Basis in Rumänien und Österreich und ein wachsendes internationales Portfolio. 2013 lag die Tagesproduktion bei rund 288.000 boe/d. Die OMV betreibt ein Gaspipelinenetz in Österreich und Gasspeicher in Österreich und Deutschland mit einer Kapazität von 2,6 Mrd m3. Im Bereich Raffinerien und Marketing verfügt die OMV über eine jährliche Raffineriekapazität von 17,4 Mio Tonnen und mit Ende 2013 über rund 4.200 Tankstellen in 11 Ländern inklusive Türkei.