Kontakt
OMV Webseiten
en de
OMV Webseiten
OMV Webseiten
OMV Konzern www.omv.com Österreich www.omv.at Bulgarien www.omv.bg Deutschland www.omv.de Neuseeland www.omv.nz Norwegen www.omv.no Rumänien www.omv.ro Russland www.omv.ru Serbien www.omv.co.rs Slowakei www.omv.sk Slowenien www.omv.si Tschechien www.omv.cz Tunesien www.omv.tn Türkei www.omv.com.tr UAE www.omv.ae Ungarn www.omv.hu
OMV Gas Webseiten
OMV Gas www.omv-gas.com Österreich www.omv-gas.at Belgien www.omv-gas.be Deutschland www.omv-gas.de Ungarn www.omv-gas.hu Niederlande www.omv-gas.nl
OMV Petrom Webseiten
OMV Petrom www.omvpetrom.com Petrom Rumänien www.petrom.ro Petrom Moldawien www.petrom.md
Borealis Webseiten
Borealis Group www.borealisgroup.com
Schließen

OMV: Erfolgreiche Erweiterung des australischen Offshore-Erdgasfundes Zola

16. Juli 2013 - (10:00)

  • Bianchi-1 Erweiterungsbohrung führt zu weiterem Erdgasfund
  • Wichtiger Schritt auf dem Weg zur Entwicklung von Zola

Die OMV, das integrierte, internationale Öl- und Gasunternehmen, bestätigt die erfolgreiche Erweiterung des Zola-Erdgasfundes durch die Bianchi-1 Bohrung. Bohrlochmessungen und Drucktests bei Bianchi-1 haben gezeigt, dass sich in der Bohrung mehrere Lagen mit gasführenden Sanden befinden. Die Netto-Reservoir-Mächtigkeit beträgt rund 112 Meter.

Bianchi-1 befindet sich in der WA-49-R Lizenz im Carnarvon-Becken, 6,4 km nord-nordöstlich des Gasfundes Zola-1/ST1 und südlich des riesigen Gorgon-Erdgasfelds. Die Bohrung Bianchi-1 zielte auf mehrere Sandstein-Reservoirs in der Mungaroo-Formation aus der Triaszeit seitlich unterhalb des großen Gasfundes Zola-1/ST1 ab, der im Jahr 2011 entdeckt wurde.

Der Bianchi-Block ist eine von mehreren benachbarten Strukturen, die zusammen das größere Zola-Gebiet bilden. Das Bohrprojekt resultierte aus einer Auswertung der seismischen 3D-Daten Cambozola aus dem Jahr 2012.

Die Bohrung wurde von der Halbtaucher-Bohrinsel Ocean America unter der Betriebsführerschaft von Apache als Vertikalbohrung in einer Wassertiefe von 240 m durchgeführt. Sie wurde innerhalb von 94 Tagen in eine Gesamttiefe von 5.400 m unter dem Meeresspiegel ausgeführt. Die Angaben zur Netto-Reservoir-Mächtigkeit basieren auf ersten Analysen des Betriebsführers. Nach Abschluss der Messungen wird das Bohrloch verfüllt.

Jaap Huijskes, OMV Vorstand verantwortlich für Exploration und Produktion: „Bianchi-1 ist die erste Erweiterungsbohrung zu einem der interessantesten Gasfunde der OMV und ein wichtiger erster Schritt auf dem Weg zur Entwicklung von Zola.“

Hintergrundinformationen:

WA-49-R Joint Venture

OMV Australia: 20%
Apache (Betriebsführer): 30,25%
Santos: 24,75%
JX Nippon: 15%
Tap Oil: 10%

OMV Aktiengesellschaft
Mit einem Konzernumsatz von EUR 42,65 Mrd und einem Mitarbeiterstand von rund 29.000 im Jahr 2012 ist die OMV Aktiengesellschaft das größte börsennotierte Industrieunternehmen Österreichs. Im Bereich Exploration und Produktion ist OMV in den zwei Kernländern Rumänien und Österreich aktiv und hält ein ausgewogenes internationales Portfolio. Die sicheren Erdöl- und Erdgasreserven von OMV betrugen per Jahresende 2012 rund 1,12 Mrd boe, die Tagesproduktion belief sich auf rund 303.000 boe in 2012. Im Bereich Gas und Power hat OMV in 2012 in etwa 437 TWh Gas verkauft. OMV betreibt in Österreich ein 2.000 km langes Gaspipelinenetz mit einer vermarkteten Kapazität von rund 103 Mrd m³ im Jahr 2012. Der Central European Gas Hub zählt mit ca. 528 TWh jährlichem Handelsvolumen zu den wichtigsten Gashubs Kontinentaleuropas. Im Bereich Raffinerien und Marketing verfügt OMV über eine jährliche Raffineriekapazität von 22 Mio t und mit Ende  2012 über rund 4.400 Tankstellen in 13 Ländern inklusive Türkei. Mit einem Anteil von 97% an Petrol Ofisi, Türkeis führendem Unternehmen im Tankstellen- und Kundengeschäft, hat OMV ihre Position weiter gestärkt.

Zurück zur Übersicht