Kontakt
OMV Webseiten
en de
OMV Webseiten
OMV Webseiten
OMV Konzern www.omv.com Österreich www.omv.at Bulgarien www.omv.bg Deutschland www.omv.de Neuseeland www.omv.nz Norwegen www.omv.no Rumänien www.omv.ro Russland www.omv.ru Serbien www.omv.co.rs Slowakei www.omv.sk Slowenien www.omv.si Tschechien www.omv.cz Tunesien www.omv.tn Türkei www.omv.com.tr UAE www.omv.ae Ungarn www.omv.hu
OMV Gas Webseiten
OMV Gas www.omv-gas.com Österreich www.omv-gas.at Belgien www.omv-gas.be Deutschland www.omv-gas.de Ungarn www.omv-gas.hu Niederlande www.omv-gas.nl
OMV Petrom Webseiten
OMV Petrom www.omvpetrom.com Petrom Rumänien www.petrom.ro Petrom Moldawien www.petrom.md
Borealis Webseiten
Borealis Group www.borealisgroup.com
Schließen

Kosten sparen bei der OMV: Gratis Konto und 5 % Tankrabatt für ein Jahr

27. August 2010 (10:00)

  • Kunden der Erste Bank und Sparkasse kostet der Liter Treibstoff 2 Cent weniger für drei Monate
  • Für Neukunden gibt es ein kostenloses Girokonto mit Kreditkarte und 5% Tankbonus für ein Jahr sowie 50 Euro Tankgutschein

Erste Bank und Sparkassen und die OMV haben im Frühjahr 2010 eine strategische Partnerschaft geschlossen. Nach dem erfolgreichen Start der 170 „Bankstellen“ an OMV Standorten mit VIVA ist ab 30. August ein neues Produkt erhältlich: Die Gute-Fahrt-Box mit Gratis-Konto für ein Jahr (mit oder ohne Kreditkarte).  Der Gutschein, der in den rund 1.000 Erste Bank und Sparkassenfilialen bis zum 29. Oktober eingelöst werden kann, kostet 4,90 Euro und enthält im Detail:

  • 1 Gutschein für die Eröffnung eines kostenlosen Girokontos auf Wunsch mit Gratis-Kreditkarte (1 Jahr kostenlos)
  • 50 Euro OMV Tankgutscheine bei Kontoeröffnung
  • 5% Tankbonus für 1 Jahr bei allen OMV Tankstellen in Österreich (bei Zahlung mit Ban-komatkarte)
  • Zwei Gutscheine für eine Tasse Kaffee bei VIVA

Bei dieser Aktion können durchschnittliche Autofahrer rund 130 Euro  im Jahr beim Tanken sparen, außerdem entfallen zusätzlich die Kosten für Konto (Wert bei Erste Bank 84 Euro / Jahr) und Kreditkarte (Wert bei Erste Bank 54,50 Euro / Jahr) bei vollem Service. Insgesamt ist das Paket also abhängig vom Spritverbrauch knapp 270 Euro wert. „Wir wollen damit ganz bewusst Neukunden ansprechen und für die Erste Bank überzeugen. Insgesamt wollen wir als Erste Bank heuer 20.000 neue Kunden gewinnen und unser Service für bestehende Kunden merkbar erweitern“, so Peter Bosek, Privat- und Firmenkundenvorstand der Erste Bank Oesterreich. Auch für bestehende Kunden der Erste Bank und Sparkassen gibt es ein Spritkostenspar-Zuckerl: Wer seine Tankfüllung bei der OMV mit der Bankomatkarte von Erste Bank oder Sparkasse bezahlt, bekommt bis Ende November 2 Cent pro Liter Rabatt.

Die neue Produkt-Box wird exklusiv an allen OMV Tankstellen mit VIVA verkauft, die Kontoeröffnung sowie die Beratung erfolgt in den rund 1.000 Filialen von Erste Bank und Sparkassen. Sobald der Kunde bei der OMV einen Umsatz von 200 Euro erreicht, erhält er automatisch einen OMV Tankgutschein im Wert von 10 Euro zugeschickt.  Das entspricht einem Rabatt von 5 Prozent. (Der Umsatz ist mit 2.000 Euro gedeckelt, was einem Rabatt von maximal 100 Euro entspricht).

Text und Fotos stehen zum Download bereit unter: www.omv.at/tankstellen-pressefotos

Erste Bank, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
1010 Wien, Graben 21, Telefax: 0043 (0)50 100 DW 19849

Text und Fotos stehen auch zum Download bereit unter: www.erstebank.at/presseaussendung

Die Erste Bank und Sparkassen bilden in Österreich den größten Anbieter von Finanzdienstleistungen. Rund 16.000 Mitarbeiter betreuen in über 1.000 Filialen und 170 Bankstellen mehr als 3 Millionen Kunden. Ihr Marktanteil bei Privatkundeneinlagen in Österreich beträgt rund 19%.

Die Erste Group ist führender Finanzdienstleister der östlichen EU. Mehr als 50.000 Mitarbeiter betreuen in 3.200 Filialen 17,3 Millionen Kunden in 8 Ländern (Kroatien, Österreich, Serbien, Rumänien, Slowakei, Tschechische Republik, Ukraine, Ungarn). Die Bilanzsumme der Erste Group betrug per 30. Juni 2010 209,1 Milliarden EUR, der Nettogewinn 471,9 Millionen EUR und die Kostenertragsrelation 48,8%.

OMV Aktiengesellschaft
Mit einem Konzernumsatz von EUR 17,92 Mrd und einem Mitarbeiterstand von 34.676 im Jahr 2009 ist die OMV Aktiengesellschaft eines der größten börsennotierten Industrieunternehmen Österreichs. Als führender Energiekonzern im europäischen Wachstumsgürtel ist der OMV Konzern im Bereich Raffinerien & Marketing (R&M) in 12 Ländern tätig. Im Bereich Exploration & Produktion (E&P) ist die OMV in 17 Ländern auf vier Kontinenten aktiv. Der Bereich Gas & Power (G&P) verkauft jährlich rund 13,1 Mrd m³ Gas. Durch ihr 2.000 km lange österreichische Gasleitungnetz transportiert G&P jährlich rund 75 Mrd m³ Erdgas. Der Central European Gas Hub der OMV zählt mit ca. 23 Mrd m³ jährlichem Handelsvolumen zu den wichtigsten Gashubs Kontinentaleuropas.
Die OMV ist der führende Energiekonzern im europäischen Wachstumsgürtel mit Öl- und Gasreserven von rund 1,19 Mrd boe, einer Tages-produktion von rund 318.000 boe in Q2/10 und einer jährlichen Raffineriekapazität von rund 26 Mio t. Die OMV verfügt nunmehr über 2.319 Tankstellen in Q2/10. Der Marktanteil des Konzerns im Bereich R&M im Donauraum beträgt damit rund 20%.

Durch den Erwerb von 41,58% an der Petrol Ofisi, Türkeis führendem Unternehmen im Tankstellen- und Kundengeschäft, baute die OMV ihre führende Position im europäischen Wachstumsgürtel weiter aus.

Mit dem OMV Future Energy Fund wurde im Juni 2006 eine eigene Gesellschaft gegründet, die Projekte zu Erneuerbaren Energien mit mehr als EUR 100 Mio finanziell unterstützen wird. Damit will die OMV den Übergang von einem reinen Erdöl- und Erdgaskonzern zu einem Ener-giekonzern einleiten, der Erneuerbare Energien in seinem Portfolio hat.

Nachhaltigkeit
Die OMV hat den UN Global Compact unterzeichnet und fördert aktiv die Werte, zu denen sie sich in ihrem Code of Conduct verpflichtet hat. Sie übernimmt Verantwortung für Mensch und Umwelt, vor allem in sozial und wirtschaftlich sensiblen Regionen. Die OMV setzt laufend Schritte, um die wirtschaftliche, ökologische und soziale Dimension in ihrem geschäftlichen Handeln verantwortungsvoll zu berücksichtigen. Das Unternehmen berichtet regelmäßig über seine entsprechenden Aktivitäten in einem Nachhaltigkeitsbericht, der gemeinsam mit dem Geschäftsbericht erscheint, und orientiert sich dabei an den international anerkannten Berichtsstandards der Global Reporting Initiative (GRI).

Zurück zur Übersicht