Kontakt
OMV Webseiten
en de
OMV Webseiten
OMV Webseiten
OMV Konzern www.omv.com Österreich www.omv.at Bulgarien www.omv.bg Deutschland www.omv.de Neuseeland www.omv.nz Norwegen www.omv.no Rumänien www.omv.ro Russland www.omv.ru Serbien www.omv.co.rs Slowakei www.omv.sk Slowenien www.omv.si Tschechien www.omv.cz Tunesien www.omv.tn Türkei www.omv.com.tr UAE www.omv.ae Ungarn www.omv.hu
OMV Gas Webseiten
OMV Gas www.omv-gas.com Österreich www.omv-gas.at Belgien www.omv-gas.be Deutschland www.omv-gas.de Ungarn www.omv-gas.hu Niederlande www.omv-gas.nl
OMV Petrom Webseiten
OMV Petrom www.omvpetrom.com Petrom Rumänien www.petrom.ro Petrom Moldawien www.petrom.md
Borealis Webseiten
Borealis Group www.borealisgroup.com
Schließen

Versorgungssicherheit für Österreich: Festigung der Partnerschaft zwischen Gazprom und OMV

  • Treffen von Gazprom CEO Miller mit OMV CEO Roiss zur weiteren Festigung der Partnerschaft
  • Herausforderndes Gasumfeld thematisiert

Vorstandsvorsitzender von Gazprom, Alexei Miller, und Generaldirektor der OMV, Gerhard Roiss, trafen sich am Dienstag im Headoffice der OMV, um das derzeitige herausfordernde Marktumfeld von Gas zu besprechen. Neben den laufenden Verhandlungen über die Gaslieferverträge wurde auch die aktuelle politische Situation erläutert, und außer Zweifel gestellt, dass die Gasversorgung Österreichs höchste Priorität hat. Trotz der aktuellen Situation liegen die Einfuhrmengen für russisches Gas auf saisonalem Niveau. Die Partner erörterten auch alternative Versorgungsrouten für Gas wie zum Beispiel über „Nord Stream“ durch OPAL nach Mitteleuropa.

Gazprom CEO Alexei Miller: "Wir schätzen den laufenden Dialog mit Geschäftspartnern wie die OMV, um die Gasversorgung zu sichern. Gazprom wurde als zuverlässiger Lieferant mit signifikantem Beitrag zur Versorgungssicherheit Österreichs wertgeschätzt. Darüber hinaus wurde angesichts der aktuellen weltpolitischen Situation auf die Bedeutung von alternativen Routen für russische Gaslieferungen an europäische Verbraucher hingewiesen."

Dazu OMV Generaldirektor Gerhard Roiss: "Wir leben in Europa in einer Gesellschaft, die Ressourcen, Produkte und Dienstleistungen miteinander teilt. Insofern zähle ich darauf, dass die wirtschaftliche Integration Europas auch mit unseren Partnern in Russland die Stabilität des Kontinents bewahrt. Das heutige Treffen unterstreicht die Partnerschaft mit Gazprom, die seit mehr als 50 Jahren besteht."

Dieses Treffen festigt die wirtschaftlichen Beziehungen zwischen den beiden Unternehmen und ist von entscheidender Bedeutung für die Versorgungssicherheit Österreichs.

Hintergrundinformationen:

OMV Aktiengesellschaft
Mit einem Konzernumsatz von EUR 42,42 Mrd und einem Mitarbeiterstand von rund 27.000 im Jahr 2013 ist die OMV Aktiengesellschaft das größte börsennotierte Industrieunternehmen Österreichs. Der Geschäftsbereich Exploration und Produktion verfügt über eine starke Basis in Rumänien und Österreich und ein wachsendes internationales Portfolio. 2013 lag die Tagesproduktion bei rund 288.000 boe/d. Die OMV betreibt ein Gaspipelinenetz in Österreich und Gasspeicher in Österreich und Deutschland mit einer Kapazität von 2,6 Mrd m3. Im Bereich Raffinerien und Marketing verfügt die OMV über eine jährliche Raffineriekapazität von 17,4 Mio Tonnen (ohne Raffinerieverbund Bayernoil) und mit Ende 2013 über rund 4.200 Tankstellen in 11 Ländern inklusive Türkei.