Kontakt
OMV Webseiten
en de
OMV Webseiten
OMV Webseiten
OMV Konzern www.omv.com Österreich www.omv.at Bulgarien www.omv.bg Deutschland www.omv.de Neuseeland www.omv.nz Norwegen www.omv.no Rumänien www.omv.ro Russland www.omv.ru Serbien www.omv.co.rs Slowakei www.omv.sk Slowenien www.omv.si Tschechien www.omv.cz Tunesien www.omv.tn Türkei www.omv.com.tr UAE www.omv.ae Ungarn www.omv.hu
OMV Gas Webseiten
OMV Gas www.omv-gas.com Österreich www.omv-gas.at Belgien www.omv-gas.be Deutschland www.omv-gas.de Ungarn www.omv-gas.hu Niederlande www.omv-gas.nl
OMV Petrom Webseiten
OMV Petrom www.omvpetrom.com Petrom Rumänien www.petrom.ro Petrom Moldawien www.petrom.md
Borealis Webseiten
Borealis Group www.borealisgroup.com
Schließen

Dieter Tuppinger neuer Leiter der OMV Raffinerie Schwechat

Dieter Tuppinger (53) ist ab 1. Jänner 2013 der neue Leiter der OMV Raffinerie Schwechat. Er übernimmt die Funktion von Gerhard Wagner, der nach knapp fünf Jahren an der Spitze der Raffinerie Schwechat nach Deutschland zurückkehrt. Tuppinger ist damit verantwortlich für eine der größten und komplexesten Binnenraffinerien Europas mit einer Rohölverarbeitungskapazität von 9,6 Mio t pro Jahr und für die dazugehörenden Tankläger Lobau, Graz, Lustenau und St. Valentin.

Dieter Tuppingers Werdegang bei der OMV beginnt im Jahr 1991 in der Raffinerie Schwechat unmittelbar nach seiner Tätigkeit als Universitätsassistent für Physik an der Technischen Universität und später an der Universität Wien. Nach unterschiedlichsten Funktionen im Raffineriegeschäft der OMV übersiedelte der 53-Jährige 2007 als Produktionsleiter und stellvertretender Betriebsleiter der Raffinerie Burghausen nach Deutschland. Dort übernahm er Mitte 2008 die Geschäftsführung der OMV Deutschland und die Leitung der Raffinerie Burghausen. Im Jahr 2011 kehrte Tuppinger zurück nach Österreich und verantwortete den Bereich des internationalen Asset Development im Geschäftsbereich Refining & Petrochemicals der Raffinerie & Marketing Division der OMV.

In seiner neuen Position als Leiter der OMV Raffinerie Schwechat ist Dieter Tuppinger für die kontinuierliche Optimierung und die erfolgreiche Entwicklung des Standorts verantwortlich. „Ich freue mich sehr auf die neue Herausforderung. Unser Ziel ist es, diesen wichtigen OMV Standort weiter zu stärken, um eine effiziente und profitable Produktion langfristig zu gewährleisten", erklärt Dieter Tuppinger.
Die Raffinerie Schwechat ist eine der größten und komplexesten Binnenraffinerien Europas. Sie deckt einen wesentlichen Teil des österreichischen Mineralölproduktenbedarfs und stärkt die Versorgungssicherheit des Landes. Mit mehr als 600 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ist die Raffinerie auch eine wichtige Arbeitgeberin in der Region sowie Ausbildungsstandort für künftige Facharbeiter.

Hintergrundinformationen:

OMV Aktiengesellschaft

Mit einem Konzernumsatz von EUR 34,05 Mrd und einem Mitarbeiterstand von 29.800 im Jahr 2011 ist die OMV Aktiengesellschaft eines der größten börsennotierten Industrieunternehmen Österreichs. Im Bereich Exploration und Produktion ist OMV in den zwei Kernländern Rumänien und Österreich aktiv und hält ein ausgewogenes internationales Portfolio. Die sicheren Erdöl- und Erdgasreserven von OMV betrugen per Jahresende 2011 rund 1,13 Mrd boe, die Tagesproduktion belief sich auf rund 288.000 boe in 2011. Im Bereich Raffinerien und Marketing verfügt OMV über eine jährliche Raffineriekapazität von 22,3 Mio t und mit Ende 2011 über rund 4.500 Tankstellen in 13 Ländern inklusive Türkei. Im Bereich Gas und Power hat OMV in 2011 in etwa 272 TWh Gas verkauft. OMV betreibt in Österreich ein 2.000 km langes Gaspipelinenetz mit einer vermarkteten Kapazität von rund 101 Mrd m³ im Jahr 2011. Der Central European Gas Hub zählt mit ca. 40 Mrd m³ jährlichem Handelsvolumen zu den wichtigsten Gashubs Kontinentaleuropas. Mit einem Anteil von 97% an Petrol Ofisi, Türkeis führendem Unternehmen im Tankstellen- und Kundengeschäft, hat OMV ihre Position weiter gestärkt.