Kontakt
OMV Global
en de
Logout
OMV Global
Alle Standorte
Karte ansehen www.omv.com/karte
OMV Webseiten
OMV Konzern www.omv.com Österreich www.omv.at Bulgarien www.omv.bg Deutschland www.omv.de Neuseeland www.omv.nz Norwegen www.omv.no Rumänien www.omv.ro Russland www.omv.ru Serbien www.omv.co.rs Slowakei www.omv.sk Slowenien www.omv.si Tschechien www.omv.cz Tunesien www.omv.tn UAE www.omv.ae Ungarn www.omv.hu
OMV Gas Webseiten
OMV Gas www.omv-gas.com Österreich www.omv-gas.at Belgien www.omv-gas.be Deutschland www.omv-gas.de Ungarn www.omv-gas.hu Niederlande www.omv-gas.nl Türkei www.omv-gas.com.tr
OMV Petrom Webseiten
OMV Petrom www.omvpetrom.com Petrom Rumänien www.petrom.ro Petrom Moldawien www.petrom.md
Borealis Webseiten
Borealis Group www.borealisgroup.com
Schließen

OMV veröffentlicht Nachhaltigkeitsbericht 2021 und erläutert neue Nachhaltigkeitsziele

Die OMV, das internationale, integrierte Öl-, Gas- und Chemieunternehmen mit Sitz in Wien, hat heute ihren 17. Nachhaltigkeitsbericht veröffentlicht – auch in digitaler Form hier abrufbar.

img_Sustainability_Report_wo_textoverlay

Im vergangenen Monat präsentierte die OMV ihre neue Konzernstrategie 2030, die Nachhaltigkeit in den Mittelpunkt stellt. Um langfristigen und nachhaltigen Erfolg zu gewährleisten und attraktive Renditen für alle Stakeholder sicherzustellen, verpflichtet sich die OMV, bis spätestens 2050 ein klimaneutrales Unternehmen in Scope 1, 2 und 3 zu werden. Der Weg dorthin sieht eine Emissionsreduktion von 30 % für Scope 1 und 2 sowie eine Reduktion von 20 % für Scope 3 bis 2030 vor (vs. 2019).

Nachhaltigkeit bedeutet aber mehr als die Senkung von Treibhausgas(THG)-Emissionen. Die OMV setzt einen ebenso starken Fokus auf Gesundheit und Sicherheit, Menschen, Ressourcen und ethische Geschäftspraktiken. Der OMV Nachhaltigkeitsbericht 2021 beschreibt die neuen Nachhaltigkeitsziele und -verpflichtungen, die Fortschritte, die das Unternehmen im Jahr 2021 erzielt hat, und seine Pläne für die kommenden Jahre. Die Ziele der OMV sind daran gebunden, einen Beitrag zu den UN-Nachhaltigkeitszielen zu leisten und beinhalten: 

  • Klare, ehrgeizige THG-Reduktionsziele auf absoluter Ebene und auf der Ebene der Emissionsintensität in allen Scopes
  • Ein “ZERO harm – NO losses” Ansatz für OMV Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie für Kontraktoren
  • Eine Verpflichtung zu einem gerechten Wandel („Just Transition“) in Richtung einer klimaneutralen Wirtschaft, auf faire Weise, unter Berücksichtigung sozialer und wirtschaftlicher Auswirkungen
  • Ein Ziel, den Frauenanteil auf Führungsebene und Vorstandsebene auf 30 % zu erhöhen
  • Mindestens 1 % des Nettogewinns der OMV soll für strategisch soziale Investitionen ausgegeben werden
  • Ein Plan zur Ausweitung der Nachhaltigkeitsbewertungen auf alle wichtigen Lieferantinnen und Lieferanten sowie zur Reduzierung des CO2-Fußabdrucks der Lieferkette

Hintergrundinformation
 

OMV Aktiengesellschaft
Die OMV ist mit einem Konzernumsatz von EUR 36 Mrd und einem Mitarbeiterstand von rund 22.400 im Jahr 2021 eines der größten börsennotierten Industrieunternehmen Österreichs.

Im Bereich Chemicals & Materials zählt die OMV durch ihre Tochtergesellschaft Borealis zu den weltweit führenden Anbietern fortschrittlicher und kreislauforientierter Polyolefinlösungen und ist eine europäische Marktführerin im Bereich Basischemikalien, Pflanzennährstoffen und Kunststoffrecycling. Gemeinsam mit den zwei wichtigen Joint Ventures – Borouge (mit ADNOC, in den VAE und Singapur) und Baystar™ (mit TotalEnergies, in den USA) – liefert Borealis Produkte und Dienstleistungen für Kunden auf der ganzen Welt. Der OMV Geschäftsbereich Refining & Marketing produziert und vermarktet Kraftstoffe sowie Rohstoffe für die chemische Industrie, betreibt drei Raffinerien in Europa und hält eine Beteiligung von 15% an einem Raffinerie Joint Venture in den VAE. Die OMV betreibt rund 2.100 Tankstellen in zehn europäischen Ländern. Zu den Aktivitäten gehört zudem Gas & Power Osteuropa, wo sie auch ein Gaskraftwerk in Rumänien betreibt. Im Geschäftsbereich Exploration & Production exploriert, erschließt und produziert die OMV Öl und Gas in den vier Kernregionen Mittel- und Osteuropa, Mittlerer Osten und Afrika, Nordsee sowie Asien-Pazifik. Die durchschnittliche Tagesproduktion lag 2021, inklusive der Produktion eines Joint Ventures in Russland, bei 486.000 boe/d mit einem Schwerpunkt auf der Produktion von Erdgas (~60%). Ab dem 1. März 2022 werden die russischen Unternehmen nicht mehr konsolidiert. Zu den Aktivitäten gehört Gas Marketing Westeuropa, wo sie auch Gasspeicher in Österreich und Deutschland betreibt. 

Die OMV wird sich von einem integrierten Öl-, Gas- und Chemieunternehmen zu einer führenden Anbieterin von innovativen nachhaltigen Kraftstoffen, Chemikalien und Materialien entwickeln und dabei eine weltweit führende Rolle in der Kreislaufwirtschaft einnehmen. Mit der Umstellung auf ein CO2-armes Geschäft, verfolgt die OMV das Ziel, bis spätestens 2050 in allen drei Scopes klimaneutral zu werden.