Kontakt
OMV Webseiten
en de
OMV Webseiten
OMV Websites
OMV www.omv.com Österreich www.omv.at Bulgarien www.omv.bg Tschech. Rep. www.omv.cz Deutschland www.omv.de Ungarn www.omv.hu Neuseeland www.omv.nz Norwegen www.omv.no Rumänien www.omv.ro Russland www.omv.ru Serbien www.omv.rs Slowenien www.omv.si Slowakei www.omv.sk Tunesien www.omv.tn Türkei www.omv.com.tr UAE www.omv.ae/en-ae
OMV Gas Websites
OMV Gas www.omv-gas.com
OMV Petrom Websites
OMV Petrom www.omvpetrom.com
Schließen

OMV erwirbt von ADNOC einen 15% Anteil an ADNOC Refining und einen 15% Anteil an einem noch zu errichtenden Handels-Joint Venture

Veröffentlichung von Insiderinformationen gemäß Art 17 MAR

OMV und Abu Dhabi National Oil Company (ADNOC) haben heute eine Vereinbarung über den Erwerb eines 15% Anteils an der Abu Dhabi Oil Refining Company (ADNOC Refining) und eines 15% Anteils an einem noch zu errichtenden Handels-Joint Venture unterzeichnet. Der geschätzte Kaufpreis für OMV beläuft sich auf ungefähr USD 2,5 Mrd. basierend auf der Nettoverschuldung zum Jahresende 2018. Der finale Kaufpreis ist abhängig von der Nettoverschuldung beim Closing und bestimmten Anpassungen des Working Capitals. Gemäß der Vereinbarung beträgt der Unternehmenswert für 15% rund USD 2,9 Mrd. 
Die gegenständliche Transaktion wird OMV einen Anteil an einem Raffinerie-Hub in Abu Dhabi mit integrierter Petrochemie bestehend aus den Raffinerien Ruwais Ost, Ruwais West und der Abu Dhabi Raffinerie mit einer Gesamtkapazität von 922.000 Barrels/Tag einräumen. Das noch zu errichtende Handels-Joint Venture wird OMV eine Beteiligung an Netback optimierten Exporterlösen und internationalen Handelsaktivitäten ermöglichen. Die Transaktion wird einen positiven Beitrag zum Ergebnis pro Aktie der OMV ab dem ersten Jahr leisten. Ein Finanzrahmen zur Erreichung eines eigenfinanzierten Wachstums gepaart mit einer attraktiven Dividenden-Politik wurde vereinbart.
 
Die Durchführung der Transaktion steht unter dem Vorbehalt aufschiebender Bedingungen wie zB Zusammenschlussgenehmigungen. Mit dem Abschluss der Transaktion wird im Q 3 2019 gerechnet.