Kontakt
OMV Global
en de
Logout
OMV Global
Alle Standorte
Karte ansehen www.omv.com/karte
OMV Webseiten
OMV Konzern www.omv.com Österreich www.omv.at Bulgarien www.omv.bg Deutschland www.omv.de Neuseeland www.omv.nz Norwegen www.omv.no Rumänien www.omv.ro Russland www.omv.ru Serbien www.omv.co.rs Slowakei www.omv.sk Slowenien www.omv.si Tschechien www.omv.cz Tunesien www.omv.tn UAE www.omv.ae Ungarn www.omv.hu
OMV Gas Webseiten
OMV Gas www.omv-gas.com Österreich www.omv-gas.at Belgien www.omv-gas.be Deutschland www.omv-gas.de Ungarn www.omv-gas.hu Niederlande www.omv-gas.nl Türkei www.omv-gas.com.tr
OMV Petrom Webseiten
OMV Petrom www.omvpetrom.com Petrom Rumänien www.petrom.ro Petrom Moldawien www.petrom.md
Borealis Webseiten
Borealis Group www.borealisgroup.com
Schließen
img_omv_core_region_uae_abu_dhabi_header

Vereinigte Arabische Emirate

Der OMV Konzern & VAE – eine perfekte Kombination!

Seit 1994 arbeiten die VAE und Österreich bei Themen rund um Energie und Petrochemie zusammen, um so gemeinsam für Wachstum zu sorgen. Zahlreiche strategische Partnerschaften, die den OMV Konzern fest in einem der wichtigsten Öl- und Gaszentren der Welt verankern, haben die Verbindung zwischen beiden Ländern zusätzlich gestärkt.

Heute profitiert der OMV Konzern von diesen Partnerschaften und seiner Präsenz in Abu Dhabi: Die integrierte Wertschöpfungskette verbessert die Ertragskraft, erweitert zur Verfügung stehende Optionen und verringert die Anfälligkeit für Marktschwankungen. 
 

Unsere Partner

Der OMV Konzern liefert durch seine Zusammenarbeit mit ADNOC, Mubadala und seiner Tochtergesellschaft Borealis die Energie für ein besseres Leben. Bourouge, Borealis’ Joint Venture mit ADNOC, stärkt das Konzernnetzwerk im Mittleren Osten und in Asien zusätzlich.

Borealis ist einer der weltweit führenden Anbieter hochmoderner und wiederverwertbarer Polyolefinlösungen und ein europäischer Marktführer für Basischemikalien, Düngemittel und mechanisches Kunststoffrecycling.

Die enge Verbindung zur Mubadala-Investmentgesellschaft – seit 1994 mit einem Anteil von 24,9% zweitgrößte Aktionärin der OMV Aktiengesellschaft –unterstützt die Geschäftstätigkeit der OMV in dieser Region.
 

Unsere gemeinsame Reise

Die OMV eröffnete 2007 ein Vertretungsbüro in Abu Dhabi, das zunächst vor allem den Geschäften und der Beziehungspflege mit ADNOC diente. Seit 2017 ist das Büro in Abu Dhabi zudem der Hub für alle OMV Tätigkeiten im Mittleren Osten und Afrika.

 

Exploration & Production Aktivitäten

Vereinbarungen zur technischen Evaluierung

Die OMV nahm zwischen 2012 und 2018 an drei technischen Auswertungen in Abu Dhabi teil. Diese Vereinbarungen umfassten Explorations- und Appraisal-Aktivitäten sowie Untersuchungen zu möglichen Feldentwicklungen.
 

SARB und Umm Lulu

Die OMV ist seit April 2015 an der Offshore-Konzession für die Feldentwicklungen Satah Al Razboot (SARB) und Umm Lulu beteiligt. Die OMV und CEPSA halten je einen Anteil von 20% an der Konzession, während der Betriebsführer ADNOC mit 60% beteiligt ist. Die OMV fungiert zudem als Asset Lead für das Umm Lulu-Feld.

Die OMV ist seit April 2018 an der Konzession beteiligt. Die Förderung des SARB-Felds ist im September 2018 angelaufen, zusammen mit einer reduzierten Produktion von Umm Lulu. Der Umm Lulu-Superkomplex wurde 2020 vollständig in Betrieb genommen. 
 

Ghasha Konzession

Die OMV ist mit 5% an der Offshore-Konzession Ghasha beteiligt, zusammen mit ADNOC (55%), ENI (25%), Wintershall-DEA (10%) und Lukoil (5%). Die OMV ist seit Dezember 2018 an der Konzession beteiligt, die aus insgesamt neun Feldern besteht und drei große Sauergas- und Kondensat-Entwicklungsprojekte umfasst. Die Feldentwicklung wird schrittweise und unter Verwendung künstlicher Inseln und Wellhead Towers durchgeführt. Zu dem Projekt gehören Entwicklungsbohrungen sowie der Bau von Offshore- und Onshore-Anlagen für die Aufbereitung, Verarbeitung und den Transport von Erdgas, Kondensat, Rohöl und Schwefel.
 

Die OMV Strategie 2030 konzentriert sich auf die folgenden Themen
 

  • Netto-Null-Emissionen bis zum Jahr 2050
  • Wachstumsprojekte im Bereich Gas, als Energieträger der Transformation
  • Schrittweise Reduktion der fossilen Produktion bis zum Jahr 2030
  • Aufbau des Low Carbon Business, mit erheblichen Investitionen in Geothermie und CCS
     

Fakten OMV Exploration & Production 
 

  • Abu Dhabi und Österreich: seit 27 Jahren starke Partner
  • 20%-Beteiligung an ADNOCs Offshore-Konzession SARB und Umm Lulu (Betriebsführerschaft)
  • 5%-Anteil an der Ghasha-Offshore-Konzession
  • Gesamtproduktion 2021: ca. 30 kboe/d netto für OMV


     

Refining und Marketing

Am 31. Juli 2019 schlossen die OMV und ADNOC strategische Equity-Partnerschaften ab, die sowohl das bestehende ADNOC Raffineriegeschäft als auch das neue Trading Joint Venture beinhalten. Die Beteiligungsstruktur für beide Abschlüsse – ADNOC Refining und das ADNOC Global Trading Joint Venture – sieht für die OMV einen Anteil von 15%, für Eni20 % und die verbleibenden 65% für ADNOC vor.

Zu ADNOC Refining gehört auch die viertgrößte Raffinerie der Welt, die als Teil des Megakomplexes Ruwais von einem einzigen Standort aus betrieben wird und optimal in die Petrochemie integriert ist. Das macht sie zur idealen Plattform, um die erstklassigen Kenntnisse und Erfahrungen der OMV in diesem Bereich zur Geltung zu bringen. Mit der Transaktion hat die OMV ihre Raffineriekapazität um 40% und ihre Olefinkapazität um 10% gesteigert.

Das Trading Joint Venture vermarktet die Exportvolumina und optimiert die Versorgung von ADNOC Refining mit Rohstoffen aus anderen Regionen. ADNOC Global Trading (AGT) ist im Dezember 2020 an den Start gegangen und hat das erfolgreiche Geschäfts-modell von OMV Refining & Marketing Öl auf weitere Schlüsselregionen und strategische Partner ausgeweitet. Durch die Optimierung der Handels-ströme kann ADNOC Refining auf attraktive nicht-inländische Rohstoff-quellen zugreifen, den Netback für Produkte auf globalen Märkten maxi-mieren (z.B. im asiatisch-pazifischen Raum) und Best Practices im Risiko-management etablieren.

 

Petrochemie und Polymere 

Borouge, ein Joint Venture zwischen ADNOC und dem in Österreich ansässigen Borealis, ist ein führender Anbieter innovativer, werthaltiger Kunststoffe.

Borealis ist den VAE seit vielen Jahren partnerschaftlich verbunden. Das Unternehmen ist ein Innovationsführer in der Polyolefinindustrie und verfügt über ein breit aufgestelltes Portfolio urheberrechtlich geschützter Technologien wie Borstar®. Über Borouge ist Borealis im Mittleren Osten, im asiatisch-pazifischen Raum, auf dem indischen Subkontinent und in Afrika präsent.

Borouge ist ein führender Anbieter innovativer, werthaltiger Kunststoff-produkte für die Energie-, Mobilitäts- und Verpackungsindustrie, den Infrastrukturausbau, das Gesundheits-wesen und die Landwirtschaft. Das Unternehmen hat in den vergangenen Jahren stetig expandiert und wird bis 2025 zum größten, von einem einzigen Standort aus operierenden Polyolefinkomplex der Welt heran-wachsen. Die Produktionskapazität wird 6,4 Millionen Tonnen pro Jahr betragen. 
 

Fakten OMV Refining & Marketing 
 

  • Mubadala und OMV sind seit  1998 an Borealis beteiligt
  • Am 31. Juli 2019 schloss die OMV mit einer Beteiligung von 15% an ADNOC Refining und einem neuen Handels-Joint Venture strategische Equity-Partnerschaften ab
  • Durch diese Akquisition erhöhte die OMV ihre Raffinerie- und Olefinkapazitäten um 40% bzw. 10%
  • Ende Oktober 2020 erhöhte die OMV ihren Anteil an Borealis von 36% auf 75%