Kontakt
OMV Webseiten
en | de
OMV Webseiten
OMV Websites
OMV www.omv.com Österreich www.omv.at Bulgarien www.omv.bg Tschech. Rep. www.omv.cz Deutschland www.omv.de Ungarn www.omv.hu Neuseeland www.omv.nz Norwegen www.omv.no Rumänien www.omv.ro Russland www.omv.ru Serbien www.omv.rs Slowenien www.omv.si Slowakei www.omv.sk Tunesien www.omv.tn Türkei www.omv.com.tr
OMV Gas Websites
OMV Gas www.omv-gas.com
OMV Petrom Websites
OMV Petrom www.omvpetrom.com
Schließen

Tankstellen

  • Rund 2.000 Stationen in Mittel- und Südosteuropa
  • Zwei-Marken-Strategie in den Kernländern Österreich und Rumänien sorgen für ein stabiles Tankstellengeschäft

Die OMV betreibt ein Tankstellennetz mehr als 2.000 Tankstellen in zehn Ländern (inkl. OMV,Avanti, FE-Trading und Petrom). Die OMV positioniert sich mit einer klaren Zwei-MarkenStrategie in Österreich und Rumänien. Mit der Marke OMV und der VIVA Genusswelt setzt das Unternehmen auf eine Qualitätsstrategie, während mit den Marken Avanti, FE-Trading (AT) sowie Petrom (RO) ein Diskontkonzept das Tankstellenportfolio abrundet. Im Tankstellen- und Kundengeschäft fokussiert die OMV auf jene Märkte, bei denen eine Versorgungsintegration durch eigene Raffinerien sichergestellt ist. Nach der Eröffnung der ersten OMV Tankstelle 1990 in Wien startete die Expansion in Mittel- und Südosteuropa mit der Eröffnung der ersten OMV Tankstelle in Ungarn 1991. Bis 2004 folgten Tankstellen in Deutschland, der Slowakei, Tschechien, Slowenien, Kroatien, Rumänien, Moldawien, Bulgarien sowie Serbien. 2004 erwarb die OMV den größten rumänischen Öl- und Gaskonzern Petrom mit einem Tankstellennetz von damals 600 Stationen.