Kontakt
OMV Webseiten
en | de
OMV Webseiten
OMV Websites
OMV www.omv.com Österreich www.omv.at Bulgarien www.omv.bg Tschech. Rep. www.omv.cz Deutschland www.omv.de Ungarn www.omv.hu Neuseeland www.omv.nz Norwegen www.omv.no Rumänien www.omv.ro Russland www.omv.ru Serbien www.omv.rs Slowenien www.omv.si Slowakei www.omv.sk Tunesien www.omv.tn Türkei www.omv.com.tr
OMV Gas Websites
OMV Gas www.omv-gas.com
OMV Petrom Websites
OMV Petrom www.omvpetrom.com
Schließen

Lieferkettenmanagement

Beschaffung und Compliance

Unsere Zulieferer müssen neben den gesetzlichen Vorschriften auch unsere HSSE-Standards erfüllen. Um sicherzustellen, dass die Zulieferer die Werte von OMV unterstützen, und um das Risiko von Zwangsarbeit, Sklaverei und Menschenhandel zu verringern, müssen die Lieferkettenpartnerinnen und –partner von OMV unseren Code of Conduct unterschreiben. OMV behält sich das Recht vor, die Beziehungen zu Zulieferern aufzukündigen, wenn Verstöße gegen geltende Richtlinien festgestellt werden oder Verstöße nicht innerhalb eines angemessenen Zeitraums behoben werden.

Darüber hinaus müssen Zulieferer von OMV Supply & Trading Ltd. eine Geschäftsethik-Klausel unterzeichnen, in der sie versichern, dass sie bei ihren gesamten Aktivitäten alle geltenden Gesetze und Governance- Bestimmungen sowie höchste ethische und Redlichkeitsstandards einhalten werden.

Zudem nutzt OMV zahlreiche Instrumente wie 360-Grad-Feedback, Beurteilungen und Audits, um die Beachtung der Grundsätze des Code of Conduct von OMV durch die Zulieferer zu beurteilen und zu überwachen. Die wichtigsten Zulieferer lässt OMV regelmäßig in externen Lieferantenaudits überprüfen. Die Auswahl der zu überprüfenden Zulieferer erfolgt nach einer breiten Risikobewertung, die auch soziale Risiken einschließt. Wenn ein Zulieferunternehmen nicht rechtschaffen handelt oder nicht über geeignete Kontrollmechanismen verfügt, wird OMV abwägen, ob gemeinsam mit dem Unternehmen an der Umsetzung von Verbesserungen gearbeitet werden kann oder ob die Geschäftsbeziehung beendet werden muss.

Zusammenarbeit mit lokalen Zulieferern

Wir stärken die regionale Beschaffung, um die lokale Wertschöpfung zu erhöhen. 2016 entfielen über 85% der gesamten Ausgaben auf ortsansässige Zulieferer (2015: 84%). Darüber hinaus unterstützen wir lokale Zulieferer bei Qualifizierungsmaßnahmen, damit sie höhere technische, HSSE- und Geschäftsstandards einhalten können.