Kontakt
OMV Webseiten
en | de
OMV Webseiten
OMV Websites
OMV www.omv.com Österreich www.omv.at Bulgarien www.omv.bg Tschech. Rep. www.omv.cz Deutschland www.omv.de Ungarn www.omv.hu Neuseeland www.omv.nz Norwegen www.omv.no Rumänien www.omv.ro Russland www.omv.ru Serbien www.omv.rs Slowenien www.omv.si Slowakei www.omv.sk Tunesien www.omv.tn Türkei www.omv.com.tr
OMV Gas Websites
OMV Gas www.omv-gas.com
OMV Petrom Websites
OMV Petrom www.omvpetrom.com
Schließen

Petrochemische Produkte

Hinter dem nicht immer bekannten Begriff Petrochemie verbergen sich viele Alltagsprodukte: Kunststoffe, Weichmacher, Waschrohstoffe, Lösemittel sowie Vorprodukte für die chemische Weiterverarbeitung. Die Petrochemie beschäftigt sich mit der Erzeugung von chemischen Grundstoffen – und zwar auf Erdölbasis. Rohstoff der Petrochemie ist in erster Linie Rohbenzin. Das ist auch der Grund, warum Petrochemie und Raffinerien sehr eng zusammenarbeiten.

Schwechat bei Wien (Österreich) ist ein bedeutender Petrochemiestandort, dessen Wettbewerbsposition durch die gemeinsamen Investitionen von OMV und Borealis von insgesamt EUR 400 Millionen gestärkt und nachhaltig abgesichert wurde. Die Raffinerie Burghausen (Deutschland) versorgt seit fast 40 Jahren vor allem das südostbayerische Chemiedreieck mit einer einzigartigen petrochemischen Produktpalette.

Benzol ist einer der wichtigsten Rohstoffe der chemischen Industrie. Als einfachster aromatischer Kohlenwasserstoff spielt Benzol die entscheidende Rolle bei der Produktion hochwertiger Kunststoffe mit besonderen Eigenschaften wie z.B. Nylon und Polystyrol. Daneben gibt es eine Vielzahl weiterer Einsatzfelder wie Kunstharze, Waschmittel und andere komplexe organische und aromatische Verbindungen.

Der OMV C7-Schnitt wird als wichtiger Zusatzstoff im bleifreien Benzin verwendet. Dies verdankt das Produkt seiner Eigenschaft, Frühzündungen („Klopfen“) im Benzinmotor zu verhindern. Der C7 -Schnitt erhöht dadurch die Oktanzahl, optimiert die Leistung und schont den Motor.

Die OMV Deutschland verkauft Benzol und C7 -Schnitt aus der Raffinerie Burghausen ausschließlich an Geschäftskunden in der Industrie.

Vom Reifen zum Designerkleid

Der chemische Baustein Butadien wird zu Synthesekautschuk und  Kunststoffen weiterverarbeitet und ist so in unzähligen  Alltagsgegenständen versteckt:
In Schuhen, Kunstfasern, Papier,  Farben & Lacken, Gehäusen von Computern, Spielzeug und vielem mehr.
Hauptabnehmer aber ist die Reifenindustrie.

Die OMV stellte diesen lebenswichtigen Grundstoff schon seit 1983 in der Raffinerie Schwechat (Österreich) her. 2010 wurde dort bereits die millionste Tonne Butadien gefüllt. Im Frühjahr 2015 wurde in der Raffinerie Burghausen (Deutschland) die neu errichtete Butadien-Anlage in Betrieb genommen. Die OMV deckt damit künftig rund 6% der Butadienproduktion Europas ab. Geliefert wird umweltfreundlich über die Schiene an Großabnehmer im Ausland, ab Schwechat auch in Tank-Chemiecontainern für den intermodalen Verkehr.

C4-Schnitt ist ein Spezialprodukt, das die Ethylenanlage der Raffinerie Burghausen in bedeutenden Mengen produziert. Zu den Abnehmern zählen große Unternehmen der deutschen Chemieindustrie. Sie Extrahieren aus C4 -Schnitt unter anderem den darin enthaltenen chemischen Grundstoff Butadien.

Butadien und C4 -Schnitt werden von der OMV ausschließlich an Geschäftskunden in der Industrie geliefert.

Basis für hochwertige Kunststoffe

Kunststoffe wie Polyethylen, Polypropylen und PVC sind aus dem modernen Leben nicht mehr wegzudenken. Durch die Kombination besonderer Eigenschaften wie Formbarkeit,
Leichtigkeit, Festigkeit und Beständigkeit haben sie schwere energieintensive Materialien ersetzt und spielen bei der Herstellung von Folien, Verpackungen, Armaturen, Stoßfängern und vielen Hightech-Produkten eine entscheidende Rolle.

All diese Produkte haben als gemeinsame Basis die Chemikalien Ethylen und Propylen, die in den OMV Raffinerien Schwechat bei Wien (Österreich) und Burghausen (Deutschland) gewonnen werden.

Der überwiegende Teil dieser wertvollen Stoffe werden von der OMV aufgrund langfristiger Verträge via Pipeline geliefert:  aus der Raffinerie Schwechat an Borealis in Schwechat,  von Burghausen  an die Nachbarunternehmen Borealis, Wacker und Vinnolit. An der Borealis Group ist die OMV zu 36% beteiligt ist.