Kontakt
OMV Webseiten
en de
OMV Webseiten
OMV Webseiten
OMV www.omv.com Österreich www.omv.at Bulgarien www.omv.bg Tschech. Rep. www.omv.cz Deutschland www.omv.de Ungarn www.omv.hu Neuseeland www.omv.nz Norwegen www.omv.no Rumänien www.omv.ro Russland www.omv.ru Serbien www.omv.co.rs Slowenien www.omv.si Slowakei www.omv.sk Tunesien www.omv.tn Türkei www.omv.com.tr UAE www.omv.ae
OMV Gas Webseiten
OMV Gas www.omv-gas.com Österreich www.omv-gas.at Deutschland www.omv-gas.de Ungarn www.omv-gas.hu Niederlande www.omv-gas.nl
OMV Petrom Webseiten
OMV Petrom www.omvpetrom.com Petrom Rumänien www.petrom.ro Petrom Moldau www.petrom.md
Schließen

OMV Neuseeland optimiert Gas-Fließraten mit Cognite Data Fusion

  • OMV Neuseeland hat mit Hilfe von Cognite die Gaskondensatproduktion deutlich gesteigert. 
  • Die Lösung erzielt eine Ertragssteigerung im Wert von rund USD 300.000 pro Jahr. 

Herausforderung

Das integrierte österreichische Öl- und Gasunternehmen OMV betreibt weltweit mehrere Gasfelder. Die Produktionsplanung unterliegt einer Reihe von kurz- und langfristigen Zielen und Beschränkungen, wie zum Beispiel minimale und maximale Förder­raten, Kapazitäten der Wasser­aufbereitung und Netz­abnahme. Zusätzlich fällt in manchen Feldern Gaskondensat als gewinn­bringendes Neben­produkt an, welches Optimierungs­potential aufweist. 

Die Produktionsingenieurinnen und -ingenieure der OMV haben eine verantwortungsvolle Aufgabe. Es gilt langfristige Ziele, wie den Lebenszyklus des Feldes zu erhöhen, mit kurzfristigen Anforderungen, wie der Einhaltung der vertraglichen Fördermenge und das Erreichen einer optimalen Kondensat­produktion, in Einklang zu bringen. Dazu erhalten die Fördermeister die vorgegebenen Fließ­raten üblicher­weise anhand eines gereihten Sonden­fahrplans. Gleichzeitig müssen sowohl das Feld als auch die Produktions­sonden innerhalb bestimmter Rahmen­bedingungen betrieben werden, die häufig Änderungen unterliegen.

Um jedoch die Kondensat­produktion mit Blick auf gegebene Betriebs­bedingungen zu optimieren, müsste der Sonden­fahrplan bei jeder Änderung angepasst werden, anstatt wie bisher die vorgegebenen Sonden­fließraten einzuhalten. Durch die Optimierung könnte der Betrieb seine Förderziele erreichen und die Kondensat­produktion merklich steigern.

Lösung

OMV und Cognite haben ein Optimierungs­tool entwickelt, das in der Lage ist mit unterschiedlichsten Informationen in sekundenschnelle Adaptionen vorzunehmen und optimal gereihte Fahrpläne und Fließ­ratenprofile für sämtliche Produktions­sonden zu errechnen. Das Modell berücksichtigt unter anderem die jeweiligen Kondensat-Gas- (CGR) als auch Wasser-Gas-Verhältnisse (WGR), die minimalen und maximalen Fließraten, Anlagen­verfügbarkeiten und etwaige Produktionsstillstände. Das Modell erzeugt für alle vor Ort befindlichen Produktionssonden permanent neue Sonden­fahrpläne, die innerhalb eines teilweise vorgegebenen als auch errechneten Kennfelds eine maximale Gaskondensat­produktion garantieren.

Anwender können über eine Applikation mit dem Optimierungsmodell interagieren, das folgende Möglichkeiten beinhaltet:

  • Anpassung der Betriebsbedingungen und Eigenschaften von Produktionssonden, Separatoren und anderer Anlagen
  • Ausführen verschiedener Optimierungsszenarien
  • Abrufen relevanter Daten in Echtzeit z.B. Parameter von Produktionssonden und Separatoren, zur aktuellen Förderung und der voraussichtlichen Tagesproduktion
  • Informationsaustausch zwischen verschiedenen Schichträdern, Anlagenbetreibern sowie Ingenieurinnen und Ingenieuren.

Auswirkung

Die Fließratenoptimierung der Gasfelder erzielt für OMV einen Mehrwert von etwa USD 300.000 pro Jahr, indem sich sowohl die Gaskondensatproduktion erhöht, Produktionsstillstände minimiert und die Lebensdauer der Gasfelder dadurch insgesamt verlängert wurde.