Kontakt
OMV Webseiten
en | de
OMV Webseiten
OMV Websites
OMV www.omv.com Österreich www.omv.at Bulgarien www.omv.bg Tschech. Rep. www.omv.cz Deutschland www.omv.de Ungarn www.omv.hu Neuseeland www.omv.nz Norwegen www.omv.no Rumänien www.omv.ro Russland www.omv.ru Serbien www.omv.rs Slowenien www.omv.si Slowakei www.omv.sk Tunesien www.omv.tn Türkei www.omv.com.tr
OMV Gas Websites
OMV Gas www.omv-gas.com
OMV Petrom Websites
OMV Petrom www.omvpetrom.com
Schließen

Management von Ölaustritten

Industrievorfälle haben in den letzten Jahren gezeigt, dass die Umwelt deutlich im Falle einer Ölpest betroffen sein kann. Ölaustritte sind eine der schwerwiegendsten Umweltrisiken in der Öl- und Gasindustrie. 

In der OMV betrug die Menge der Kohlenwasserstoffaustritte 2016 etwa 103.000 Liter (2015: rund 158.000 Liter). Die Austritte und Leckagen waren vor allem auf Probleme in der Prozesssicherheit zurückzuführen, die meist durch Korrosion veralteter Ausrüstung oder Security-Zwischenfälle verursacht wurden.

Intervention bei Ölaustritten

Laut Anforderungen der OMV muss für alle Operations- und Projektaktivitäten eine Risikobewertung für Umwelt und Leckagen durchgeführt werden. Alle Prozesse, Betriebe und Bohrsysteme sollen mit technischen Kontroll- und Überlaufschutzmaßnahmen, Leckbestimmung, Notabschaltung, Korrosionsschutz und Präventionssystemen konzipiert und / oder ausgerüstet werden. Die Risikobewertung von Leckagen soll eine Analyse des Risikos, der Folgen für die Umwelt und mögliche Folgen von Ölaustritten beinhalten.

Intervention und Reaktion bei Ölaustritten

In Übereinstimmung mit der OMV Group Standard Umweltmanagement müssen die Prävention von Ölaustritten sowie Verfahren bei Kontrolle und Reaktion implementiert und regelmäßig für alle Einrichtungen und Operations getestet werden. Der Zweck der Durchführung dieser Übungen ist es, den Reaktionsplan bei Ölaustritten, das verfügbare Equipment und die Fähigkeiten des Reaktionsteams zu testen. Solche Übungen werden regelmäßig in allen OMV Operations durchgeführt.

Die OMV Spill Preparedness and Response Procedure bildet den Rahmen dafür und beschreibt die Umsetzung eines mehrstufigen Reaktionssystems.

Wenn Ölaustritte passieren, minimiert schnelles Handeln die Auswirkungen. Im Falle eines sehr großen Ölaustritts müssen Equipment und Know-how auf internationaler Ebene mobilisiert werden. Zu diesem Zweck hat der OMV Konzern eine Vereinbarung mit Oil Spill Response Limited (OSRL) geschlossen, um nominierten Upstream Anlagen Dienstleistungen bei der Reaktion im Falle eines schweren Ölaustritts zu bieten.