Kontakt
OMV Webseiten
en de
OMV Webseiten
OMV Websites
OMV www.omv.com Österreich www.omv.at Bulgarien www.omv.bg Tschech. Rep. www.omv.cz Deutschland www.omv.de Ungarn www.omv.hu Neuseeland www.omv.nz Norwegen www.omv.no Rumänien www.omv.ro Russland www.omv.ru Serbien www.omv.rs Slowenien www.omv.si Slowakei www.omv.sk Tunesien www.omv.tn Türkei www.omv.com.tr
OMV Gas Websites
OMV Gas www.omv-gas.com
OMV Petrom Websites
OMV Petrom www.omvpetrom.com
Schließen

OMV Sparfußtage: Bewusst fahren – Sprit sparen!

Benzin und Diesel gehören zu unserem Kerngeschäft. Da kennen wir uns richtig gut aus. Deshalb wissen wir auch, wie man sparsam damit umgehen kann – um Umwelt und Geldbeutel zu schonen.

Vom Reifendruck über die Klimaanlage bis hin zum Fahrverhalten – mit ein paar kleinen Tricks lassen sich bis zu 10 % Kraftstoff sparen. Bei den OMV Sparfußtagen geben wir unseren Kundinnen und Kunden einfache Beispiele, wie sie sparsam und umweltbewusst Autofahren.

Wie viel Benzin oder Diesel benötigt eigentlich mein Fahrzeug? Und wie kann ich beim Autofahren bewusst Sprit und Kosten sparen? Mit ganz einfachen Tricks. Und die hat die OMV gemeinsam mit dem TÜV Austria im vergangenen Jahr bei rund 100 Sparfußtagen verraten. Der perfekte Ort dafür ist natürlich dort, wo es zur Sache geht: die Tankstelle. Die Wartezeit während des Tankvorganges haben wir genützt, um unsere Kundinnen und Kunden zu beraten, wie sie ihren ökologischen Fußabdruck einfach reduzieren können. Ganz nach dem Motto „Bewusst fahren – Sprit sparen!“.

 

 

OMV Sparfuß“-Tipps: Bewusst fahren – Sprit sparen!

Unsere „Sparfuß“-Tipps zeigen, wie man mit einfachen Mitteln den Kraftstoffverbrauch reduzieren kann:

 

Tipps zum Fahrverhalten

  • Fahren Sie nach dem Starten gleich los und schalten Sie ab einer
    Stehzeit von einer Minute den Motor ab.
  • Der Motor läuft erst effizient, wenn er die Betriebstemperatur erreicht hat. Legen Sie deshalb Kurzstrecken zusammen.
  • Nutzen Sie den ersten Gang nur zum Anrollen, schalten Sie schnell hoch und überspringen Sie auch einmal einen Gang.
  • Vermeiden Sie ruckartiges Beschleunigen oder Bremsen, häufige Spurwechsel und frühzeitiges Schalten. Langsames, vorausschauendes Fahren ist nicht nur sicherer, sondern spart auch Energie.
  • Der Leerlauf bei Bergabfahren bringt keine Einsparung – solange man nicht Gas gibt, verbraucht man mit modernen Motoren auch kein Sprit.

Tipps zum Fahrzeug

  • Warten Sie Ihr Fahrzeug regelmäßig und kontrollieren Sie den Ölstand.
  • Falscher Reifendruck erhöht den Widerstand. Fahren Sie nur in kalten Monaten mit Winterreifen und prüfen Sie regelmäßig den Reifendruck.
  • Unnötiger Ballast kostet Energie. Beladen Sie Ihr Fahrzeug möglichst effizient und prüfen Sie regelmäßig, was Sie tatsächlich brauchen.
  • Klimaanlage, Heckscheibenheizung, Sitzheizung und Gebläse kosten Energie. Gehen Sie sparsam mit diesen „Extras“ um.
  • Je weniger Angriffsfläche der Wind hat, desto weniger Verbrauch. Entfernen Sie leere Gepäckträger und Anhänger und halten Sie die Fenster bei hoher Geschwindigkeit geschlossen.
Über den Blog Verhaltensregeln Kontakt
Alarm